Seeteufel auf Peporoni-Spinat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 0.5 Unbehandelte Zitrone; davon
  • 1 EL Saft
  • 1 EL Senf
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 EL Rosmarin (frisch, gehackt)
  • Pfeffer (grob geschrotet)
  • 2 Seeteufelfilets; a 500 g küchenfertig und gehäutet
  • Salz
  • 1 Bund Salbei
  • 100 g Frühstücksspeck (Bacon)
  • 1000 g Spinat
  • 100 g Milder roter Peporoni
  • 2 Knoblauchzehen (anpassen)
  • 25 g Butter
  • Meersalz (grob)

Für die Kräuterpaste die Zitronenschale fein abraspeln, Saft ausdrücken und mit Zitronenschale, Senf, einem EL Olivenöl, Rosmarin und Pfeffer durchrühren.

Die Fischfilets vielleicht reinigen, ganz leicht mit Salz würzen, mit der Kräuterpaste bestreichen und mit Salbeiblättern belegen. Mit Baconscheiben umwickeln und abgedeckt zirka 30 Min. abgekühlt stellen.

In der Zwischenzeit den Spinat reinigen, mehrfach ausführlich abspülen und für eine halbe Minute in kochendes Salzwasser Form. Im Durchschlag abschrecken, abrinnen, gut auspressen und ein kleines bisschen zerzupfen.

Die Peporoni der Länge nach bis zum Stiel aufschneiden, die Kerne herauswaschen. Den Knoblauch schälen und in schmale Stifte schneiden. Die Peporoni in einem EL Olivenöl sowie der Butter schonend von beiden Seiten jeweils zwei Min. weichdünsten, den Knoblauch nach dem Wenden einrühren und mitdünsten.

das Backrohr auf 250 °C (Gas 5, Umluft 225 °C ) vorwärmen. Die Fischfilets auf ein Blech legen, mit zwei EL Olivenöl beträufeln. Das Blech auf die zweite Leiste von unten schieben und die Fischfilets fünf min backen. Danach das Backrohr ausschalten und den Fisch sieben Minnuten weitergaren.

In er Zwischenzeit die Peporoni aus der Bratpfanne heben, abrinnen und im ausgeschaltetetn Backrohr unter dem Fisch warm stellen. Das übrige Öl zu dem Knoblauch in die Bratpfanne gießen, den Spinat hinzfügen, mit zwei Gabeln auf die andere Seite drehen und erhitzen. Mit den Peporoni auf vorgewärmte Portionstellern anrichten und mit Meersalz überstreuen. Die Fischfilets in Scheibchen schneiden und dazulegen.

Wem die Peporoni immer noch zu scharf sind, kann ebenfalls abgezogene rote Paprikas dazu zu Tisch bringen.

Den Spinat können Sie Stunden vorher blanchieren. Ebenso können Sie die Fischfilets vorbereiten und bis kurz vor dem Essen abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Seeteufel auf Peporoni-Spinat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche