Seeaal mit Zucchini-Papaya-Gemüse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Zucchini
  • 1 Papaya
  • 2 Schalotten
  • 1 Ingwerstück (walnussgross)
  • 2 EL Butter
  • 0.5 Zitrone (Schale)
  • 2 Limetten; den Saft davon
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Teelöffel Ahornsirup
  • 800 g Seeaal; gehäutet *
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Kerbel (Blättchen)

* In 4 Stückchen geschnitten. Ersatzweise anderer Fisch mit festem Fleisch z.B. Rotbarschfilet, Zander oder Steinbeisser.

Zucchini abspülen, reinigen, abtrocknen und in mundgerechte Stückchen schneiden. Papaya halbieren, die Kernchen entfernen, abschälen und in dünne Spalteb schneiden.

Schalotten abschälen und fein würfeln. Ingwer ebenfalls abschälen und in sehr feine Streifchen schneiden. Die Hälfte der Butter erhitzen und die Zucchini darin von allen Seiten anbraten. Zitronenschale, Papayaspalten, Schalotten und Ingwerstreifen dazugeben und kurz anschmoren. Limettensaft zugiessen und mit Salz, Peffer und Ahornsirup pikant nachwürzen.

Seeaal unter fliessendem Wasser abbrausen, sehr gut abtrocknen und die Fischfilets von der Mittelgräte schneiden. Öl erhitzen und die retliche Butter dazugeben. Fischfilets darin insgesamt 5 min vorsichtig rösten.

Fischfilets gemeinsam mit dem Zucchini-Papaya-Gemüse auf heißen Tellern anrichten und mit fein gehackten Kerbelblättchen bestreut zu Tisch bringen.

Dazu schmeckt außergewöhnlich gut Langkornreis: Ein aromatischer Basmati-Langkornreis oder evtl. eine Wildreis-Langkorn-Mischung.

Weinempfehlung: ein trockener Silvaner aus Franken bzw. ein Müller-Thurgau aus Baden.

Tipp: Zucchini sind eine Kürbissorte und damit kalorienarm, vitaminreich und leicht verdaulich - genau das Richtige für eine leichte Kost!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Seeaal mit Zucchini-Papaya-Gemüse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche