Sebadas - Süsse Käsetaschen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • Salz
  • 50 g Schweineschmalz
  • 500 g Weissmehl
  • 0.5 Zitrone
  • Keimöl zum Frittieren
  • Feiner Honig
  • Pn Griess
  • 400 g Säuerlicher frischer sardischer Käse:

Den Käse in ein Reindl Form und 250 g Wasser, einen EL Griess und die abgeriebene Schale der halben Zitrone dazugeben. Den Kochtopf auf den Küchenherd Form und unter durchgehendem Umrühren machen, bis die Mischung eingedickt ist. Vom Küchenherd nehmen, eine kleine Masse Käse herausnehmen und mit den in kaltes Wasser getauchten Händen einen kleinen Fladen formen, der zirka einen halben Zentimeter hoch und nicht breiter als 10 cm ist. Den Fladen auf einem Geschirrhangl abtrocknen.

In der selben Weise alle Fladen kochen. Während sie abtrocknen, das Mehl auf die Fläche Form und mit dem Schweineschmalz und ein klein bisschen Salz zusammenkneten. Dabei so viel lauwarmes Wasser wie nötig hinzufügen, um einen Teig mit der richtigen Konsistenz zu aufbewahren. Den fertigen Teig zu einer großen dünnen Teigplatte auswalken. Auf die eine Hälfte die Käsefladen legen und mit der anderen freien Hälfte abdecken; gut zudrücken, damit keine Luft darin bleibt. Mit einem gezackten Förmchen von ungefähr 11 cm ø die Fladen ausstechen.

In heissem Öl frittieren, abrinnen und die sebadas mit Honig beträufeln oder evtl. - vorausgesetzt, dass nicht im Haus - mit Zucker überstreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sebadas - Süsse Käsetaschen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche