Schweizer Wurstweggen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1 Pk. Ausgewallter Fertigblätterteig (2 mal 25#42 cm)
  • 300 g Kalbfleisch gehackt (2mal gehackt)
  • 3 Schweinsbratwürste zu jeweils etwa 120 g, roh
  • 1 md Zwiebel
  • Pn Butter zum Andünsten
  • 2 Eier
  • 0.5 Peperoncino
  • 6 sm Cornichons
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 Minze (Blätter)
  • 2 Zweig Zitronenthymian
  • 0.5 Biozitrone: Abrieb
  • Salz
  • Neugewürz d'Espelette
  • Pfeffer
  • Korianderkörner
  • Neugewürz alle frisch gemahlen
  • 3 EL Selbstgemachte Weissbrotbrösel
  • 1 Eidotter mit ein paar Tropfen Öl versetzt zum Bestreichen

(1) Peperoncino, Cornichons und die Küchenkräuter klein hacken und mit den Eiern mischen.

(2) gehackte Zwiebel in wenig Butter andünsten und hinzfügen.

(3) Kalbshack und die aus der Darmhuelle ausgedrückte Bratwurstmasse von Hand daruntermischen, mit den Brotbröseln dazufügen und würzen.

(4) Blätterteigplatten in jeweils 6 Rechtecke (ca.12#14cm) schneiden, Längskanten mit wenig Wasser bepinseln. Fleischmasse mit einem Dressiersack (ohne Tülle) als dickes Würstchen auf die Platte drücken. An den Enden 1 cm Rand freilassen. Zusammenklappen, mit einem Gabelrücken ein wenig glatt drücken, die Enden bleiben offen.

(5) Blech mit Pergamtenpapier belegen, die Berliner drauflegen, mit ein klein bisschen Eidotter bestreichen und im auf 200 °C aufgeheizten Herd zirka 25- eine halbe Stunde zu Ende backen (Ober-, Unterhitze, Schiene 2). Gegen Schluss mit einem Pergamtenpapier bedecken.

Und wer ein eigenes Lieblingsbulettenrezept hat, darf ebenso das hineingeben.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schweizer Wurstweggen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche