Schweiz : Nikolausmaennle

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 500 g Mehl
  • 1 Pk. Trockenbackhefe
  • 1 Teelöffel Anissamen
  • 3 EL Zucker
  • 0.5 Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 250 ml Milch
  • 75 g Butter

Ausserdem:

  • 1 Eidotter
  • 10 g Pistazien (gehackt)

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

Das Mehl in eine ausreichend große Schüssel Form. Trockenhefe druntermischen. Anis grob hacken, hinzfügen. Ebenfalls Zucker, abgeriebene Zitronenschale und Salz. Milch und Butter in einem Kochtopf lauwarm erhitzen und hinzufügen. Alles mit den Knethaken des Mixers zusammenkneten, bis sich ein geschmeidiger Teigkloss von dem Rand löst. Den Teig in der Backschüssel mit einem Geschirrhangl bedecken und an einem warmen Platz ungefähr 1 Stunde gehen, auf bemehlter Fläche gut kneten. Ein kleines Stücke Teig abnehmen, zur Seite legen.

Den Teig zu Beginn zu einem großem ovalen Laib formen und ein klein bisschen eben drücken. Jetzt mit einem Küchenmesser einen Kopf und die Schultern formen, indem man auf bei den Seiten ein Teigstück herauskerbt. Aus dem Teigabschnitt 2 Arme, 2 Füsse, 1 Mütze, 1 Bart, 1 Nase und 2 Augen formen, mit verquirltem Ei ankleben. Aus dem zur Seite gelegten Teig eine Kordel drehen und als Gürtel, kleine Teigkugeln als Knöpfe ankleben.

Die Figur auf ein mit Pergamtenpapier ausgelegtes Backblech legen und das Maennle mit Ei einpinseln. Nach Wunsch den Anzug mit fein gehackten Pistazien, Sesamsaat oder Mohn überstreuen. Im aufgeheizten Küchenherd (E-Küchenherd: 190 Grad Gas: Stufe 2 bis 3; Umluft: 170 Grad etwa 25 Min. backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen

Germteig vobereiten

Den Germteig können Sie schon am Vorabend vorbereiten. Teig nach dem Anrühren mit Folie bedecken und in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen kneten, formen, dann 30 Min. gehen und backen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Schweiz : Nikolausmaennle

  1. Camino
    Camino kommentierte am 23.11.2013 um 15:48 Uhr

    Tolle Idee, aber mit viel Zeit und Geschick verbunden!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche