Schweinspfeffer - an Weisswein

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Karotte
  • 1 sm Stück Sellerie
  • 2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Nelken
  • 6 Pfefferkörner (zerdrückt)
  • 0.25 Teelöffel Majoran (getrocknet)
  • 800 g Schweinsragout
  • 2 Schweinsfüsschen
  • 700 ml Weisswein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • 2 EL Butterschmalz
  • 150 ml Rahm
  • 25 g Butter (weich)
  • 1 EL Mehl

Sellerie, Zwiebeln, Karotte und Knoblauch rüsten (küchenfertig vorbereiten, z. B. schälen, holzige Teile und Schmutz entfernen) und in Stückchen schneiden. Mit den Lorbeerblättern, den Nelken, den Pfefferkörnern, dem Majoran, dem Schweinsragout und den Schweinsfüsschen in eine nicht zu große Backschüssel Form und mit dem Wein begießen; das Fleisch soll mit Flüssigkeit bedeckt sein. Zugedeckt an einem abkühlen Ort drei Tage ruhen, dabei ein- bis zweimal täglich auf die andere Seite drehen.

Nach dieser Zeit Ragout, Füsschen und Gemüse aus der Marinade nehmen und mit Küchenrolle abtrocknen.

Die Marinade mit den Gewürzzutaten in eine Bratpfanne Form und auf großem Feuer um ungefähr einen Drittel kochen. Absieben und zur Seite stellen.

Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. In einem Bräter das Butterschmalz erhitzen. Ragout und Schweinsfüsschen rundherum herzhaft anbraten. Das Gemüse beigeben. Mit der eingekochten Marinade löschen. Den Bräter decken. Den Pfeffer im aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten bei 180 °C derweil ungefähr 1 1/2 bis 1 3/4 Stunden weich dünsten.

Fleisch und Gemüse herausnehmen und warm stellen. Den Rahm zur Schmorflüssigkeit Form und zum Kochen bringen. Butter und Mehl mit einer Gabel zusammenkneten und flockenweise in die leicht kochende Sauce Form, bis sie leicht bindet. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Fleisch (ohne Füsschen) und Gemüse noch mal beigeben und nur noch gut heiß werden. Mit Kartoffelstock zu Tisch bringen.

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schweinspfeffer - an Weisswein

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche