Schweinsmedaillons mit Powidl-Ingwerfuelle

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Schweinsmedaillons (a 60 g)
  • 200 ml Bier (dunkel)
  • 100 ml Bratensaft
  • 2 EL Honig

Füllung:

  • 80 g Powidl
  • 1 Teelöffel Ingwer (geraspelt, frisch)
  • 30 g Mandelkerne (fein gerieben)

Hülle:

  • 2 Eier (verquirlt)
  • 300 g Geschälte Mandelkerne (fein gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl
  • Öl (zum Backen)

1. Powidl, Ingwer und Mandelkerne durchrühren. Aus Pergamtenpapier ein kleines Stanitzel drehen, Powidl hineingeben.

2. Medaillons ein klein bisschen eben drücken, in jedes mit einem kleinen, spitzen Küchenmesser eine Öffnung stechen und diese mit einem Kochlöffelstiel behutsam erweitern. Powidl hineinspritzen, die Öffnungen mit Zahnstochern verschließen.

3. Medaillons mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und in Mehl, Eiern und Mandelkerne panieren. In einer Bratpfanne etwa 1 Finger hoch Öl erhitzen, Medaillons darin auf beiden Seiten goldbraun backen, herausheben und auf Küchenrolle gut abrinnen.

4. In einer zweiten Bratpfanne Bier auf die Hälfte der ursprünglichen Masse kochen. Bratensaft und Honig untermengen, die Sauce ungefähr 1 Minute leicht wallen. Medaillons mit der Sauce anrichten. Dazu passt gemischter Langkornreis mit Thymian.

Schweins-Medaillons Aus dem dickeren Teil des Filets werden auf der Stelle dicke Scheibchen geschnitten. Die Enden und den Filetkopf verwendet man - wie bei den anderen Filets - für Geschnetzeltes.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schweinsmedaillons mit Powidl-Ingwerfuelle

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche