Schweinsmedaillons mit Kräuterpolenta

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 600 ml Gemüsebouillon
  • 1 EL Butter
  • 125 g Feine Polenta
  • 8 Schweinsfiletmedaillons jeweils gut 2 cm dick
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Jungzwiebel
  • 1 Peporoni
  • 1 Bund Petersilie (glattblättrig)
  • 100 ml Halbrahm
  • 2 EL Sbrinz (gerieben, oder Parmesan)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 EL Olivenöl

Das Backrohr auf 80 °C vorwärmen. Eine Platte mitwärmen.

Die Suppe mit der Butter aufwallen lassen. Die Polenta unter Rühren einrieseln. Zugedeckt auf kleinstem Feuer 15 Min. ausquellen. Hin und ein weiteres Mal umrühren.

Gleichzeitig die Schweinsfiletmedaillons mit Salz und Pfeffer würzen. In dem heißen Butterschmalz derweil insgesamt 3-4 min rösten. In die vorgewärmte Platte Form und im 80 °C heissen Herd ca. 20 min nachgaren.

Den Knoblauch von der Schale befreien und in schmale Scheiben schneiden. Schönes Grün der Frühlingszwiebeln in Rollen schneiden, das Weisse klein hacken. Die Peporoni halbieren, entkernen und in feine, nicht zu lange Streifchen schneiden.

Petersilie klein hacken. Mit dem Halbrahm sowie dem Käse zur Polenta Form. Den Schnittlauch mit einer Schere dazuschneiden. Alles bei geschlossenem Deckel wiederholt fünf min ausquellen.

In der Zwischenzeit das Olivenöl erhitzen. Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Peporoni darin vier oder evtl. fünf min weichdünsten. Über die Schweinsmedaillons Form. Die Kräuterpolenta separat dazu zu Tisch bringen.

Tipp & Trick:

Polenta Früher war Polenta ein Brei aus dem Mehl verschiedener Getreide und Hülsenfrüchte, heute wird sie aus fein oder grob ausgemahlenem gelbem oder weissem Kukuruz zubereitet. Maisschrot ist bei uns unter der Bezeichnung Bramata erhältlich. Die Polenta wird mit Wasser, Milch oder Suppe, manchmal genauso mit einer Mischung der verschiedenen Flüssigkeiten zu einem festen oder cremigen Brei gekocht. Traditionell lässt man die feste Menge auskühlen, schneidet sie in Scheibchen und brät oder grilliert sie. Um die Kochzeit zu verringern, wurde die Instant-Polenta entwickelt. Sie besteht aus gewöhnlicher Polenta, die vorgekocht, getrocknet und von Neuem gemahlen wird.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schweinsmedaillons mit Kräuterpolenta

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche