Schweinsherzragout im Rotwein-Pfeffersaft'l

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Die Schweinsherzen in etwa 1 Liter kochendem Salzwasser zustellen, grob geschnittene Karotten und Sellerie, Petersilstängel, Nelken sowie Lorbeerblatt zugeben und ca. 2 Stunden weich kochen. Sobald die Herzen weich gekocht sind, herausheben, bei Bedarf zuputzen und in kleine Würfel schneiden. Die fein gehackten Zwiebeln in heißer Butter anlaufen lassen. Paradeisermark einrühren und kräftig mitrösten. Dann mit Rotwein ablöschen und die Flüssigkeit völlig verdampfen lassen. Nun Portwein zugießen und abermals einreduzieren. Den abgeseihten Kochsud eingießen, Senf und Marillenmarmelade einmengen. Alles aufkochen lassen und mit dem Stabmixer kurz durchmixen. Wenig Stärkemehl mit etwas Wasser anrühren, zugeben und die Sauce damit leicht binden. Grüne Pfefferkörner, Crème fraîche einrühren und schließlich das klein geschnittene Herz zugeben. Nochmals aufkochen lassen, anrichten und mit den gehackten Pistazien bestreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare10

Schweinsherzragout im Rotwein-Pfeffersaft'l

  1. KarinD
    KarinD kommentierte am 06.05.2015 um 15:47 Uhr

    Wieso steht bei den Angaben der Zutaten etwas von Schweinsohren, wo es doch um die Herzen geht?Ansonsten ist das Rezept ja toll!!!

    Antworten
  2. BiPe
    BiPe kommentierte am 30.04.2016 um 09:24 Uhr

    Vermutlich roter Portwein?

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 02.05.2016 um 15:46 Uhr

      Liebe BiPe, ja, roter Portwein passt am besten. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. 200x
    200x kommentierte am 06.02.2016 um 17:16 Uhr

    guter hinweis: es sind die herzen, nicht die ohren (wie in der zutatenliste angeführt)

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 08.02.2016 um 14:30 Uhr

      Liebe 200x, ganz genau. Wir haben den Fehler inzwischen ausgebessert. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche