Schweinshaxenvögerl Auf Asiatische Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Fleisch:

  • 2 Hintere Schweinshaxen, (a 1, 2 kg)
  • 1 Chilischote (mittelscharf)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 250 ml Gemüsesuppe
  • 100 ml Ananassaft
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Austernsauce
  • 2 EL Chilisauce (süss-sauer)
  • 1 Teelöffel Zitronengras (gehackt)
  • 1 lg Knoblauchzehe (gehackt)
  • 1 Teelöffel Ingwer (frisch gehackt)
  • 0.5 Teelöffel Maizena (Maisstärke)
  • 1 EL Kokosmilch

Gemüse:

  • 0.5 Chinakohl
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 0.5 Paprika
  • 1 EL Erdnussöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Für das Fleisch die Schweineschwarte von den Schweinshaxen klein schneiden, das Fleisch von dem Knochen lösen und in die einzelnen Muskelpartien (Vögerl) zerteilen, die Sehnen dabei entfernen. Die Chilischote halbieren, entkernen und in schmale Streifchen schneiden. Die Schweinshaxenvögerl mit Salz und Pfeffer würzen und in einem Bräter bei mittlerer Hitze im Öl rundum anbraten.

Das Backrohr auf 140 Grad vorwärmen.

Das Fleisch mit der klare Suppe sowie dem Ananassaft aufgiessen. Austernsauce, Chilisauce, Sojasauce, Knoblauch, Ingwer, Zitronengras und Chilistreifen in die Sauce Form und einmal zum Kochen bringen. Die Schweinshaxenvögerl im aufgeheizten Herd bei geschlossenem Deckel 1 1/2 Stunden dünsten. Den Deckel nach 1 Stunde abnehmen.

Für das Gemüse den Chinakohl abspülen, halbieren und in schmale Streifchen schneiden. Die Lauchzwiebeln reinigen, abspülen und diagonal in 5 mm breite Stückchen schneiden. Den Paprika abspülen, vierteln, Stiel und Kerngehäuse entfernen und die Paprika diagonal in 5 mm breite Streifchen schneiden. Den Chinakohl in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze im Erdnussöl mit den Frühlingszwiebeln sowie den Paprikastreifen 3 Min. anbraten. Mit frisch geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.

Das Fleisch aus dem Bräter nehmen. Die Sauce durch ein Sieb aufstreichen, leicht mit in kaltem Wasser aufgelöster Maizena (Maisstärke) binden und die Maizena (Maisstärke) kurz auskochen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Kokosmilch nachwürzen.

Die Schweinshaxenvögerl mit dem Gemüse und der Sauce auf warmen Tellern anrichten.

Vögerl heissen im süddeutschen Raum kleine Rouladen. In Österreich werden so ebenfalls kleine, ausgelöste Muskelstücke aus der Stelze bezeichnet, wie z.B. hier von dem Schwein.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schweinshaxenvögerl Auf Asiatische Art

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche