Schweinsgeschnetzeltes mit Sellerie und Peperoni

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für das Schweinsgeschnetzeltes mit Sellerie und Peperoni das Fleisch erst einmal in schmale Scheibchen, anschließend in Streifchen kleinschneiden.

Den Knoblauch von der Schale befreien und sehr fein häckseln. Mit dem Öl, Senf, Wein und Pfeffer mischen. Die Petersilie fein häckseln.

Die halbe Menge der Küchenkräuter zur Marinade geben, den Rest zur Seite stellen. Die Fleischstreifen in Marinade geben und kurz durchziehen lassen.

Inzwischen die Peperoni halbieren, entsteinen und in kleine Vierecke kleinschneiden. Den Sellerie von der Schale trennen, in schmale Scheibchen und diese in feine Stifte kleinschneiden.

In einer Bratpfanne oder evtl. einem Wok die halbe Menge des Öls heiß machen. Das Fleisch aus der Marinade heranziehen, ordentlich abrinnen lassen, anschließend leicht mit Salz würzen. In Portionen kurz, aber kräftig anbräunen. Aus der Bratpfanne heranziehen und warm stellen.

Das übrige Öl zum Bratensatz geben. Peperoni und Sellerie beigeben und alles zusammen unter Wenden knusprig braten. Die übrige Marinade mit dem Sherry und der Sojasauce vermengen. Zum Grünzeug geben.

Das Fleisch abermals beigeben, die übrige Petersilie dazufügen und noch 1 Minute weiterbraten.

Als Zuspeise oder eigenes Gericht servieren.

 

Tipp

Zu Schweinsgeschnetzeltem mit Sellerie und Peperoni passen Trockenreis bzw. feine Spagetti.

Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare13

Schweinsgeschnetzeltes mit Sellerie und Peperoni

  1. minikatze
    minikatze kommentierte am 21.11.2015 um 19:26 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  2. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 23.10.2015 um 10:03 Uhr

    Ich kann mit den Bezeichnungen "Huft" und "Unterspälte" absolut nichts anfangen! Fleischteile mit diesen Namen sagen mir absolut nichts und sind meiner Meinung nach auch nicht in Österreich gebräuchlich. Ich kann nur annehmen das es sich dabei evtl. um Schulter oder Schlögelteile handelt, die kann man beide zum Braten verwenden. Und das einzige Schweinefleisch das sich wirklich zum Kurzbraten eignet ist das Filet (Lungenbraten), ist das vielleicht damit gemeint? http://www.rund-ums-schwein.at/index.php?id=fleischteile

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 27.10.2015 um 11:42 Uhr

      Lieber ipscfreak, danke für den Hinweis. Wir haben die Angaben bereits geändert. Selbstverständlich bietet sich für dieses Rezept auch der von Ihnen genannte Lungenbraten an. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen. Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  3. nunis
    nunis kommentierte am 13.10.2015 um 22:34 Uhr

    Gut

    Antworten
  4. chrisi0303
    chrisi0303 kommentierte am 13.10.2015 um 14:34 Uhr

    super

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche