Schweinsfischerl mit Pecorino

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

  • 5 Pfefferschoten (á 20g)
  • 2 EL Fenchelsaat
  • 6 EL Olivenöl
  • 200 g Pecorino
  • 2 Schweinsfischerl (a 500 g, Mittelstücke)
  • 4 EL Dijonsenf
  • 40 lg Basilikumblätter
  • Meersalz (grob)
  • Pfeffer
  • Basilikum (zum Garnieren)

1. Pfefferschoten säubern, in Längsrichtung halbieren und entkernen. Die Schoten bei geringer Wärme mit 1 Tl Fenchelsaat in 2 El Olivenöl 2-3 Min. andünsten und erkalten. Den Käse von der Rinde befreien und in 5 mm dicke Scheibchen schneiden.

2. Die Sehnen von dem Schweinsfischerl mit einem scharfen Küchenmesser ablösen. Jedes Filet in Längsrichtung spiralenförmig aufschneiden und zu einem Rechteck ausbreiten. Mit Senf bestreichen und mit Pfefferschoten belegen. Zunächst den Käse, dann die Basilikumblätter so darauf legen, dass rundum noch ein Rand von in etwa 2 cm frei bleibt. Darauf jedes Filet wie eine Roulade stramm zusammenrollen und ein paarmal fest mit Spagat zusammenbinden.

3. Die Filets rundum mit Meersalz, grob gemahlenem Pfeffer und der übrigen Fenchelsaat würzen. Das übrige Öl in einem großen Bräter erhitzen und die Filets darin rundum bei starker Temperatur goldbraun anbraten. Auf ein Backblech legen und im aufgeheizten Herd bei 180 °C (Gas 2-3, Umluft 160 °C ) auf der 2. Schiene von unten 20- 25 Min. zu Ende gardünsten. Das Fleisch noch 5 Min. ruhen.

Das Basilikum grob schneiden. Die Filets aufschneiden, mit Basilikum garnieren und zu Tisch bringen.

Tipp Wer beide Filetsorten gereicht, gart am Anfang die Rinderfilets 15 Min. im Backrohr und gibt dann die Schweinsfischerl dazu. Beide Filets gardünsten zusammen zu Ende.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schweinsfischerl mit Pecorino

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche