Schweinsbraten mit Steckrüben

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Schweineschulter mit Schweineschwarte
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Kümmel
  • 3 EL Öl
  • 4 Kalbsknochen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Suppengrün
  • 500 ml Bier
  • Öl (zum Braten)

Steckrüben gedünstet::

  • 1 Mittelgrosse gelbe Steckrueb (ca. 500
  • 1 sm Zwiebel, vielleicht
  • 30 g Butter
  • Salz
  • Zucker
  • 100 ml klare Suppe
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Petersilie (glatt)

Steckrüben gebraten::

  • 1 Mittelgrosse gelbe Steckrueb (ca. 500
  • 1 Knoblauchzehe, vielleicht
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer

am Abend vor dem Essen die Schweineschulter abwaschen und abtrocknen. Die Schweineschwarte mit einem scharfen Küchenmesser rautenförmig einkerben. Knoblauch klein hacken, mit Paprikapulver, Kümmel und Öl durchrühren. Braten damit einstreichen und eine Nacht lang im Kühlschrank einmarinieren.

Einen Tag später herzhaft mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen, in einem Bräter in ein kleines bisschen Öl rundum herzhaft anrösten. Die Knochen und das kleingeschnittene Gemüse dazugeben und mitrösten. Mit ein kleines bisschen Bier löschen.

Mit der Schweineschwarte nach oben in den auf 180 °C aufgeheizten Backrohr schieben und erst mal 45 min rösten, dabei immer nochmal mit Bier begiessen. Wenn die Flasche leer ist, den Braten ab und zu mit dem Bratensud beschöpfen. Falls die Flüssigkeit nicht ausreicht, zusätzliches Wasser beziehungsweise Bier zufügen. Die Hitze auf 220 °C erhöhen und noch weitere 30-40 min rösten, dabei ab und zu begiessen. Den fertigen Braten warm stellen und ein wenig ruhen.

Den Braten-Fond durch ein Sieb gießen, vielleicht ein klein bisschen kochen bzw. mit Maizena (Maisstärke) abbinden und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Dazu die Steckrüben (gedünstet bzw. gebraten) und Salzkartoffeln zu Tisch bringen.

Steckrüben gedünstet: Butterrübe abschälen und in Stäbchen oder Würfel schneiden. Zwiebel schälen und klein hacken. In Butter anschwitzen, Steckrüben-Stückchen hinzfügen, ebenfalls kurz andünsten, mit Salz und Zucker würzen, mit klare Suppe aufgiessen und ungefähr 5-10 Min. leicht wallen, bis die Rüben weich sind. Mit frischem Pfeffer aus der Mühle würzen und mit gehackter Petersilie überstreuen.

Butter hinein rühren, die Steckrüben-Würfel dazugeben, kurz andünsten, mit 125 ml Hühneroder Gemüsesuppe löschen, 1 Messerspitze Safran dazugeben und zehn Min. weichdünsten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und mit gehackter Petersilie überstreuen.

Steckrüben gebraten: Butterrübe von der Schale befreien und in kleine Würfel oder Stäbchen schneiden. Knoblauchzehe klein hacken. Öl in einer Bratpfanne sehr stark erhitzen. Knoblauch und Steckrübenwürfel hinzfügen, mit Salz und Zucker würzen und in etwa 3-4 min unter häufigem Rühren rösten, so dass die Steckrübenstücke aussen kross und innen saftig werden. Mit frischgemahlenem Pfeffer nachwürzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Schweinsbraten mit Steckrüben

  1. Yoni
    Yoni kommentierte am 25.06.2015 um 05:59 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche