Schweinsbraten - Bayern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für ca. 4 Personen::

  • 500 g Schweineschulter (mit Schweineschwarte)
  • 10 Ripperl
  • (können auch eine paar mehr oder weniger sein)
  • 300 g Mageren Bauch (mit Schweineschwarte)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kümmel
  • Zwiebel

und für die Knödel::

  • 750 g Geriebene rohe Erdapfel
  • 750 g Durchgedrückte gekochte Erdäpfeln
  • (von dem Vortag)
  • Salz
  • Weissbrot (gewürfelt)
  • Butter

Viel Spaß bei der Zubereitung dieses Pilzgerichts!

Das Fleisch spülen, trocken reiben, die Schweineschwarte rautenförmig einkerben (ca.1 cm groß) mit Salz und Pfeffer und ein kleines bisschen Kümmel würzen.

Das Salz nicht mit einem Streuer, sondern zwischen 2 Finger nehmen und auftragen.

Das Fleisch gemeinsam mit einem in Scheibchen (keine Ringe) geschnittenen Zwiebel in eine Pfanne Form. Etwas Schweineschmalz dazu und dann in den Küchenherd bei zirka 220 °C .

Nach ca. eine halbe Stunde, wenn die Zwiebeln ein wenig braun sind, mit einer großen Tasse Heissen Wasser aufgiessen.

Sobald das Wasser wiederholt verdunstet ist (ca. eine halbe Stunde) wiederholt mit der selben Masse aufgiessen..... usw. Bis zum Ende der Garzeit.

Nach in etwa 3 bis 3, 5 Stunden sollte das Fleisch schön weich sein.

Hinweis: Ich mag die Soße eher ungebunden, also natura.

Falls vorhanden, kann man eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit ein paar getrocknete Herrenpilze zu dem Braten Form.

Achtung: Die Ripperl vielleicht ein beziehungsweise zweimal auf die andere Seite drehen, da an Ihnen wenig Fleisch ist....

30 Min. bevor das Fleisch fertig ist, nimmt man die rohen geriebenen Erdapfel, gibt die durchgedrückten gekochten Erdäpfeln gemeinsam mit einem Tl Salz in eine geeignete Schüssel und rührt herzhaft durch.

Aus der Menge formt man zirka 8 bis 10 Knödel (ganz einfach mit der Hand), gibt in die Mitte einen in Butter gerösteten Brotwürfel.

Ab in das heisse Salzwasser, 20-25 Min. ziehen (nicht machen!).

An alle Gesundheitsfanatiker: Ja es wird zuviel Salz und Fett verwendet.... aber es schmeckt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Schweinsbraten - Bayern

  1. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 21.03.2016 um 17:26 Uhr

    Pilzgericht?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche