Schweinemedaillons in Speckbrösel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Schweinefilet::

  • 8 Medaillons v. Schweinsfischerl,
  • 3 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 4 Thymian (Zweig)
  • 2 Rosmarin (Zweig)
  • 80 ml Olivenöl

Weisswein-Kartoffel-Ragout::

  • 300 g Erdapfel (festkochende)
  • 30 g Butterschmalz
  • 50 ml Weisswein
  • 100 ml Schlagobers
  • 1 EL Knoblauch (gehackt)
  • 2 EL Schalotten (gewürfelt)
  • Salz
  • Pfeffer

Ausserdem:

  • 100 g Weissbrotbrösel (frisch)
  • 3 EL Frühstücksspeck, gewürfel
  • Butterschmalz zum Ausbraten
  • 1 Bund Jungzwiebel (in Ringe geschnitten)
  • Salz
  • Kerbelzweige (zum Garnieren)

1. Medaillons bereits am Vortag mit Knoblauch, Kräutern und Olivenöl vermengen, abgedeckt im Kühlschrank bis zum nächsten Tag einmarinieren.

2. Erdäpfeln abschälen und in in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Butterschmalz in einer Bratpfanne erhitzen, Kartoffelwürfel darin goldbraun rösten. Knoblauch, Schlagobers, Weisswein und Schalotten hinzfügen und die Sauce gemächlich kochen, bis die Erdäpfeln gar sind.

3. Weissbrotbrösel und Speck vermengen. Medaillons aus der Marinade nehmen, in den Bröseln auf die andere Seite drehen und im heissen Butterschmalz von beiden Seiten gemächlich rösten.

4. Frühlingszwiebeln zu den Erdäpfeln Form. Alles vermengen und mit Salz, Pfeffer würzen. Frühlingszwiebeln sollten nicht zerfallen, sondern noch al dente bleiben.

5. Medaillons kurz auf Küchenpapier abrinnen und mit Salz würzen. Ragout auf einem Teller anrichten, Medaillons darauf legen und mit Kerbelzweigen garnieren.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schweinemedaillons in Speckbrösel

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche