Schweinekrustenbraten in Thymianhonig mit Röstgemüse und Kartoffelsalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Schweineschulter mit Schweineschwarte (gepökelt)
  • 500 g Erdapfel (festkochend)
  • 1.5 EL Schnittlauch
  • 1 Lorbeergewürz
  • 6 Pfefferkörner
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1.5 Teelöffel Rapsöl
  • 2 Nelken
  • 2 EL Paradeismark
  • 300 ml Gemüsesuppe (davon 120 ml für Blattsalat)
  • 250 ml Malzbier
  • 1.5 EL Honig
  • 1 EL Thymian
  • 2 Essiggurken
  • 0.5 EL Senf (scharf)
  • 2 EL Obstessig
  • 3 Teelöffel Rapsöl (kalt gepresst)
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer

Für Das Röstgemüse:

  • 90 g Zwiebel
  • 80 g Sellerie
  • 80 g Karotten
  • 2 Knoblauchzehen

Vorbereitung (circa 1 Stunde und 45 min):

Erdäpfeln putzen, machen, abschälen, ein kleines bisschen auskühlen und in Scheibchen schneiden. Weisse Zwiebel abschälen und fein in Würfel schneiden, Essiggurken ebenfalls in Würfel schneiden und beides mit ein kleines bisschen klare Suppe sowie dem Senf zum Kochen bringen, mit Salz und Pfeffer würzen. Essig, Rapsöl unterziehen und über die Erdäpfeln gießen. Den Blattsalat ziehen.

Schnittlauch in feine Rollen schneiden. Das Röstgemüse in Stückchen schneiden, Knoblauch von der Schale befreien und halbieren.

Vom Metzger ein Gittermuster in die Schweineschwarte der Schweineschulter schneiden. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, in heissem Rapsöl mit dem Röstgemüse die Schwartenseite anbraten. Anschließend das Fleisch auf einen Teller setzen, mit Honig einstreichen, Thymian darüber rebeln.

Zum Röstgemüse Paradeismark dazugeben, kurz mit anrösten, mit Gemüsesuppe löschen. Mit Malzbier auffüllen, Pfefferkörner, Lorbeer, Wacholder und Nelke dazugeben.

Fleisch dazusetzen und bei geschlossenem Deckel im aufgeheizten Backrohr bei circa 180 °C 1, 5 Stunden gardünsten. In den letzten zehn Min. den Deckel abnehmen und die Schweineschwarte kross werden. Fleisch in Scheibchen schneiden, Soße abgießen und als Spiegel auf einen Teller Form, das Fleisch darauf setzen. Den Kartoffelsalat daneben Form und mit Schnittlauch überstreuen.

Statt des Kartoffelsalats passt dazu auch ein Krautsalat mit Speck und Radieschen.

630 Kcal - 29 g Fett - 56 g Eiklar - 33 g Kohlenhydrate - 2, 5 Be

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Schweinekrustenbraten in Thymianhonig mit Röstgemüse und Kartoffelsalat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche