Schwedenbitter

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 10 g Aloe
  • 5 g Myrrhe
  • 0.2 g Safran
  • 10 g Sennesblaetter
  • 10 g Naturkampfer
  • 10 g Rhabarberwurzel
  • 10 g Zitwerwurzel
  • 10 g Manna
  • 10 g Theriak venezian
  • 5 g Eberwurzwurzel
  • 10 g Angelikawurzel

wird mit 1, 5 liter 38-40% Kornbranntwein in einer 2 Literflasche angesetzt. 14 Tage stehen, am besten in der Sonne beziehungsweise in Herdnaehe. Taeglich schütteln. Immer nur die gebrauchte Masse davon abgießen, den Rest auf den Kräutern.

Anwendung aeusserlich: Bei Schürfungen, Abszessen, Wunden den Schwedenbitter direkt auftragen, nicht direkt in die offene Wunde, denn er brennt stark.

Innerlich: 3 mal tägl. 1 TL in ein Häferl Tee oder Wasser untermengen. Davon die erste Hälfte schluckweise vor dem Essen, die andere Hälfte nach dem Essen trinken.

Nebenwirkungen sind nicht bekannt, nur wegen des hohen Aloeanteils kann bei manchen Menschen der Stuhl flüssiger werden

(*) Als Vorsorgemassnahme gegen Schmerzen und Erkrankungen jeglicher Art, ein wahres Lebenselixier, ein unentbehrlicher Beschützer unserer Gesundheit, der in keiner Hausapotheke fehlen sollte. Das Rezept ist von dem schwedischen Arzt Dr. Samst überliefert:

Rezeptur sollte nur von einem Apotheker zusammengestellt werden.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Schwedenbitter

  1. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 26.01.2015 um 08:05 Uhr

    welche gebrauchte Masse?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte