Schwarzwurzel-Suppe mit Tandoori-Gewürz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Schwarzwurzeln
  • 2 Schalotten
  • Öl
  • Tandoori-Gewürz
  • 500 ml Hühnersuppe
  • 200 ml Schlagobers
  • Pfeffer
  • Salz
  • Zitrone
  • Muskat
  • Cayennepfeffer

Q U E L L E:

Überhaupt ist das Gemüse luftscheu. Unter dem Einfluss von Sauerstoff läuft es gleich an. Gegenmittel: Immer mit Wasser bedeckt halten.

Die Schalotten schälen und fein würfelig schneiden. Von den Schwarzwurzeln meist gehen vier Stück auf ein Bund von 500 Gramm - die Enden klein schneiden, die sandigen Stangen auf der Stelle in lauwarmes Wasser legen, das Sie in das Spülbecken eingelassen haben. Unter Wasser von der Schale befreien Sie die Dinger nun mit dem Sparschäler. Das geht besser, als Sie eventuell auf Anhieb denken, die Finger bleiben sauber und kleben nicht.

Die nunmehr weissen Stangen herausnehmen, sehr rasch in Scheibchen von einem halben Zentimeter Maizena (Maisstärke) schneiden und diese auf der Stelle mit Wasser überdecken.

Zwanzig Min. Sie nun das Gemüse im geschlossenen Kochtopf auf kleiner Flamme sieden. So lange benötig die Scheibchen, denn Wurzeln sind hartnäckige Burschen. Aber irgendwann werden sie weich, dann kommt der Augenblick für den Einsatz von Handrührer bzw. Mixstab. Schürze umbinden! Wer einen Moment unachtsam ist, kann in Bruchteilen von Sekunden die Garderobe zum Fall für Reinigung bzw. Waschmaschine herstellen. Fliegt gar der Deckel von dem Handrührer ab, so dürfen Sie den Maler bzw. mindestens Meister Proper bestellen.

Aber es geht ja das Ganze glatt, im Kochtopf ist nun eine cremige Suppe, die eine ganz leicht bräunliche Farbe hat, die von dem Tandoori zeugt. Nur schmeckt die klare Suppe noch ziemlich langweilig. Dem helfen Sie jetzt ab mit Pfeffer, Salz, Cayenne und Zitrone. Ein bisschen Muskatnuss kann dabei auch nicht schaden.

Wenn Sie mit dem Ergebnis Ihrer Kochkünste zufrieden sind, kann das Schlagobers an die Suppe gegossen werden. Die sollte jetzt nur von Neuem aufwallen lassen, aber nicht mehr längere Zeit machen. Ein letztes Mal nachwürzen.

In aufgeheizten Tellern zu Tisch bringen. Und wenn Sie bei diesem durchwärmenden Süppchen doch irgendwie an den Braunkohl-Marsch denken sollten, dann hineinhängen Sie sich doch einfach ein Schnapsglas am Band um. Sieht eventuell ein bisschen albern aus, aber ein eiskalter Schluck schmeckt genauso zur Suppe daheim.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Schwarzwurzel-Suppe mit Tandoori-Gewürz

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 23.11.2015 um 06:54 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche