Schwäbscher Linseneintopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Linsen (eingeweicht)
  • 200 g Schwarzwälder Schinken (fein gewürfelt)
  • 2-3 Blatt Lorbeer (ganz)
  • 3 Stk Wacholderbeeren (ganz)
  • 3 Stk Piment (ganz)
  • 10 Stk Pfefferkörner (schwarz)
  • 1 Bund Suppengemüse (geputzt, gewürfelt)
  • 3/4 Liter Gemüsesuppe
  • 1 Prise Muskat (frisch gemahlen)
  • 20 g Butter
  • 2-3 EL Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Hesperidenessig
  • 2 Zehen Knoblauch (ganz, leicht angedrückt)
  • 1 Stk Zwiebel (fein gehackt)
  • 1 TL Thymian (getrocknet)

Für den Linseneintopf Wacholderbeeren, Pfefferkörner und Piment in einem großen Topf mit heißem Öl anbraten, bis sie glänzen.

Speck, Zwiebeln hinzufügen und anbraten bis der Speck goldbraun ist. Gemüsewürfel hinzugeben und kurz mit anrösten.

Abgetropfte Linsen hinzufügen und mit Gemüseszppe ablöschen. Lorbeerblätter und Thymian hinzufügen.

Bei mttlerer Hitze köcheln lassen, bis die Linsen weich sind und die Flüssigkeit sich auf die Hälfte reduziert hat.

In einer kleinen Pfanne eine sehr dunkle Mehlschwitze herstellen (Butter schmelzen, mit Mehl bestäuben und anrösten bis sie sehr braun ist).

Die Mehlschwitze in den Topf schütten und zügig rühren, bis der Eintopf eingedickt ist.

Den Linseneintopf mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken und servieren.

Tipp

Zum Linseneintopf kann man Frankfurter oder aber auch eine schöne Scheibe vom Selchroller reichen. Bei den Schwaben isst man das mit Frankfurter und Spätzle.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare10

Schwäbscher Linseneintopf

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 29.12.2015 um 08:08 Uhr

    Ein Klassiker der deutschen Küche.

    Antworten
  2. anni0705
    anni0705 kommentierte am 19.12.2015 um 07:03 Uhr

    Sehr gut

    Antworten
  3. chrisi0303
    chrisi0303 kommentierte am 17.09.2015 um 12:33 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  4. alex64
    alex64 kommentierte am 26.08.2015 um 20:33 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  5. klaus1958
    klaus1958 kommentierte am 18.08.2015 um 11:54 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche