Schwäbische Springerle

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 60

  • 500 g Staubzucker
  • 4 Eier
  • 1 Titrone (unbehandelt, Schale davon)
  • 500 g Mehl

Für Das Blech:

  • Butter u. Mehl

Für Springerle brauchen Sie kleine Holzmodeln von möglichst verschiedener geben. Ein bis zwei Bleche mit Fett bestreichen und mit Mehl bestäuben.

Den Staubzucker mit den Eiern cremig rühren, am besten mit dem Rührgerät. Die Zitronenschale und das gesiebte Mehl nach und nach unter die Schaummasse rühren. Als letzten Schritt den Teig kneten und 1cm dick auswalken. Die Holzmodeln mit Mehl ausstäuben. Die Oberlfaeche der Teigplatte dünn mit Mehl bestäuben. Kleine Teigstücke in die Modeln drücken, die Kanten mit einem Küchenmesser glattschneiden und den Teig noch mal aus den Modeln klopfen. Das Mehl an der Teigoberfläche mit einem Pinsel entfernen. Die Springerle auf das Blech legen und 24 Stunden bei Zimmertemperatur abtrocknen.

Das Backrohr auf 160 °C vorwärmen. Die Springerle 20-eine halbe Stunde auf der mittleren Schiene bei leicht geöffneter Backofentür backen. Die Oberfläche der Springerle soll weiß bleiben, nur die Unterseite darf leicht braun werden lassen. Die Springerle 2-3 Wochen abgekühlt lagern; dann sind sie weich.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schwäbische Springerle

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche