Schwäbische Schlachtplatte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Zwiebel (groß)
  • 3 Esslöffel Schweineschmalz
  • 1 Erdäpfel (geschält)
  • 1 Apfel
  • 10 Wacholderbeeren
  • 1 TL Kümmel
  • 1 EL Suppenwürfel (gekörnt)
  • 375 g Bauchfleisch (vom Schwein)
  • 375 g Rindfleisch (mager)
  • 4 Leberwürstchen
  • 350 g Blutwurst
  • Salz
  • Pfeffer

Eine Schwäbische Schlachtplatte wird mit Sauerkraut, Leberwurst, Blutwurst, Bauchfleisch und Rindfleisch zubereitet.

Dazu Zwiebel schälen und fein hacken, mit Schweineschmalz glasig andünsten, das Sauerkraut auseinanderzupfen und darin kurz dämpfen. Mit soviel Leitungswasser auffüllen, dass das Sauerkraut flach bedeckt ist. Erdäpfeln und Äpfel raspeln und dazufügen. Wacholderbeeren, Kümmel und Suppenwürze dazu geben.

Auf kleiner Flamme ungefähr 3/4 Stunde leise am Herd kochen lassen. Mit etwas Wasser oder Weißwein auffüllen und das Bauchfleisch und das Rindfleisch dazufügen. Zugedeckt abermals 45 min gemächlich am Herd kochen lassen.

Am End der Kochzeit Leber- und Blutwurst entweder im Sauerkraut oder extra in heißem Wasser erhitzen. Vorsicht, nur ziehen lassen, aber nicht kochen, damit die Haut nicht aufplatzt.

Das Sauerkraut evtl. noch mal würzen, in einer Schüssel anrichten und Fleisch und Würste darüber geben. Die Schwäbische Schlachtplatte heiß servieren!

 

Tipp

Schwäbische Schlachtplatte schmeckt mit spätzle, Erdäpfelpüree oder Erbsenpüree!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schwäbische Schlachtplatte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche