Schwäbische Laugenbrezeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 500 g Weissmehl
  • 1 Würfel Germ (42g)
  • 250 ml Milch (warm)
  • 50 g Butter
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • Gekörntes Salz zum Verziere

Lauge::

  • 50 ml Milch
  • 1 EL Natron, schwach gehäuft

Das Mehl in eine ausreichend große Schüssel sieben und in die Mehlmitte eine Ausbuchtung eindrücken. Die Germ in ein kleines bisschen warmer Milch zerrinnen lassen und in die Ausbuchtung schütten. Die in Stückchen geschnittene Butter und Salz auf dem Mehlrand gleichmäßig verteilen. Zugedeckt ungefähr 15 Min. ruhen. Die übrige warme Milch dazugeben und zu einem glatten Teig durchkneten. Den Teig in 8-10 Stückchen teilen und ein weiteres Mal bei geschlossenem Deckel ungefähr 20 Min. ruhen.

Das Backrohr auf 180 °C (Umluft 160 °C ) vorwärmen. Das Blech fetten bzw. mit Pergamtenpapier ausbreiten.

Aus den Teigstücken Brezel formen. Die Natronlauge wie beschrieben anwenden. Brezeln auf das Back-blech setzen, einkerben und das gekörnte Salz darüber streuen. Auf der mittleren Schiebeleiste 15-20 min backen. Vorsichtig von dem Blech nehmen und ein klein bisschen auskühlen.

Vor der Laugenherstellung brauchen Sie sich nicht zu fürchten. Mit Kaiser Natron selbst hergestellt und korrekt angewendet hat diese Backlauge nichts mit den tatsächlich gefährlichen und ätzenden Natron-Laugen, Ätznatron bzw. Soda zu legen. Beachten Sie stets die Angaben des Herstellers auf der Packung.

Wer sich vor dem Aufkochen der Brezel scheut (Laugenherstellung Nr.

2), kann das Natron in ein wenig kochender Milch beziehungsweise in Wasser zerrinnen lassen und mit dem Pinsel auftragen (Laugenherstellung Nr. 1).

Bei den im Laugenwasser aufgekochten Brezeln bildet sich die typische Brezelhaut, die sehr gewünscht ist.

Laugenherstellung Nr. 1: Milch oder evtl. Wasser in einem Topf aufwallen lassen und von dem Küchenherd nehmen. Die entsprechende Masse Natron mit einem Löffel untermengen. Achtung: die Lauge schäumt die Milch auf und soll auf der Stelle verwendet werden! Mit einem Pinsel die Brezeln gleichmässig bestreichen.

Laugenherstellung Nr. 2: 1 l kochendes Wasser mit 3 El Natron gut zum Kochen bringen. Die Brezel auf einem Sieb zirka 30 Sekunden in die Lauge eintauchen, auf der Stelle aufs gefettete Blech legen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Schwäbische Laugenbrezeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche