Schupfnudeln Auf Löwenzahngemuese

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 300 g Löwenzahn
  • 2 Schalotten (fein geschnitten)
  • 1 Knoblauchzehe (zerdrückt)
  • 250 ml Schlagobers
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Gemüsesuppe (Instantpulver)
  • 250 g Erdäpfeln (mehligkochend)
  • 3 Eidotter
  • 2 Prise Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter (zum Anbraten)
  • Evtl. ein klein bisschen Mehl

Erdäpfeln von der Schale befreien und in Salzwasser weich machen. Abschütten, auf ein Blech legen.

Im Backrohr bei 150 °C noch antrocknen. Dabei immer wiederholt auf die andere Seite drehen, damit aus den Erdäpfeln möglichst viel Flüssigkeit verdampft. Wenn die Erdäpfeln dabei zerbrechen, macht das nichts.

Anschliessend die heissen Erdäpfeln durch die Presse drücken. Als nächstes die Dotter unterkneten. Wenn der Teig zu flüssig ist, 1-2 El Mehl einrühren. Die Kartoffel-Masse mit Pfeffer, Salz und einer Messerspitze Muskatnuss würzen.

Daraus Schupfnudeln, ähnlich wie kleine Zigarren, formen. Die Schupfnudeln im siedenden Salzwasser ein paar min ziehen, abrinnen und in einer Bratpfanne mit Butter goldbraun rösten.

Den Löwenzahn abspülen und in kochend heissem Salzwasser kurz blanchieren. Mit kaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb gut abrinnen. Schalotten und Knoblauch in einem Kochtopf mit Butter weichdünsten, mit Mehl bestäuben, das Schlagobers unterziehen.

Mit Pfeffer, Gemüsebrühenpulver, Salz und einer Messerspitze Muskatnuss würzen. Diese Sauce ca.5 min durchkochen, bis sie dicklich sämig ist.

In einer Bratpfanne mit Butter den Löwenzahn anschwitzen, die Sauce darüber Form und gut mischen. Das Löwenzahngemuese mit den Schupfnudeln anrichten.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schupfnudeln Auf Löwenzahngemuese

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche