Schokoladencharlotte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Biskuit:

  • 3 Eier
  • 5 Eidotter
  • 160 g Zucker (für Eidotter)
  • 65 g Mandelgriess
  • 65 g Weizenstärke
  • 20 g Kakaopulver
  • 5 Eiklar
  • 35 g Zucker (für Eiklar)

Flüssigkeit zum Tränken::

  • 150 ml Amaretto
  • 500 ml Läuterzucker (1)
  • 100 ml Kaffee
  • 50 ml Kaffee-Extrakt (2)

Füllung:

  • 1 Ei
  • 4 Eidotter
  • 200 g Flüssige dunkle Kochschokolade
  • 375 g Crème fraîche
  • 150 g Zucker

Ausserdem:

  • 3 Terrinen- oder Kastenbackformen
  • Pergamtenpapier

(1) Konzentrierte klar gekochte Zucker-Wasserlösung im Verhältnis 100 g Zucker auf 7 El Wasser (2) Aus 40 g entkoffeinierten löslichen Kaffee mit 50 ml Wasser Für den Biskuit Eier, Eidotter und Zucker mit einer Prise Salz zu einer weissen dickflüssigen Menge mit dem Rührmixer schlagen.

Mandelgriess, Weizenstärke und Kakaopulver miteinander vermengt dazugeben. Das Eiklar steif aufschlagen, die 35g Zucker einrühren und unter die Biskuitmasse heben.

Ein Blech mit Pergamtenpapier belegen, darauf so viel Biskuitteig Form und mit einer Palette glatt ziehen, dass das Blech 3 cm hoch belegt ist. Im Herd bei 180 Grad (Umluft) bzw. 200 Grad 10 min backen. Den Vorgang dann wiederholen bis der ganze Biskuitteig gebacken ist.

Kaffee, Amaretto, Läuterzucker und Kaffee-Extrakt miteinander mischen.

Für die Füllung Zucker, Ei und Eidotter zu einer weissen Menge schlagen. Die flüssige Kochschokolade unterziehen und zum Schluss die Crème fraîche unterziehen.

Bei den Terrinen- bzw. Kastenformen Mass nehmen, um sowohl die länglichen Seiten sowie den Boden mit zurecht geschnittenem Biskuitteig zu belegen.

Bei jeder Form erst den Boden und die beiden Längsseiten mit Biskuit belegen, mit der Tränkflüssigkeit gut tränken, darauf die Füllung Form bis knapp die Hälfte der Form ausgefüllt ist, darauf wiederum einen Biskuitboden, wiederholt tränken, wiederholt ein kleines bisschen Füllung daraufgeben und mit einem Boden, der wiederum getränkt wird abschliessen.

Nun müssen die Formen mit Klarsichtfolie gut umwickelt für wenigstens 24 Stunden in den Kühlschrank. Bei 1 bis 2 Grad ist die Schokoladencharlotte eine Woche haltbar.

Anrichten: Vor dem Anrichten die Schokoladencharlotte auf einen Teller stürzen und in Scheibchen schneiden. In die Mitte des Tellers eine Scheibe Form und mit Schlagobers garnieren.

Getränk: Jean-Claude Bourgueil empfiehlt einen Banyuls zu dem Dessert, da dieser französische Rotwein der Schoko stand halten kann.

Kalbsleber-Parfait auf marinierten Orangenfilets und Rucola Gefüllter Truthahn mit Erdapfel-Waffeln Schokoladencharlotte

Unser Tipp: Verwenden Sie zum Kochen Ihren Lieblingsrotwein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schokoladencharlotte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche