Schokoladenbiskuit m. Amaretto-Marillen u. Vanillecreme

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Biskuit:

  • 2 Eier (Gewichtsklasse 3)
  • 2 EL Amaretto; ital. Mandellikör
  • 60 g Staubzucker (gesiebt)
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver

Füllung: Creme:

  • 2 Scheiben Gelatine (weiss)
  • 1 Vanilleschote
  • 125 ml Milch
  • 2 Eidotter; von Eiern Gew. Kl. 3
  • 60 g Zucker
  • 100 ml Schlagobers

Füllung: Früchte:

  • 500 g Marillen; reif, aber nicht zu weich
  • 4 EL Amaretto
  • 4 EL Zitronen (Saft)
  • 40 g Zucker

Zum Garnieren/Bestäuben:

  • 20 g Mandelkerne (Splitter)
  • Kakao
  • Staubzucker

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

Das Backrohr (auch bei Umluft) auf 175 Grad (Gas 2, Umluft 160 Grad ) vorwärmen. Die Tortenspringform am Boden mit Pergamtenpapier ausbreiten.

Für den Biskuit die Eier trennen. Eidotter mit der Hälfte von dem Amaretto und 2/3 von dem Staubzucker dickschaumig schlagen.

Eiklar mit dem übrigen Staubzucker und Salz steif aufschlagen.

Restlichen Amaretto und ein Drittel des Eischnees unter die Eigelbmasse rühren.

Den übrigen Schnee auf die Menge häufen. Mehl und Kakao darübersieben. Mit einem großen Quirl vorsichtig, aber ausführlich vermengen.

In die geben befüllen und auf der 2. Leiste von unten 12 bis 15 min backen. In der geben auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen.

Für die Cremefülle die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen, das Mark herauskratzen. Die Milch mit dem Mark sowie der Schote gemächlich aufwallen lassen.

In der Zwischenzeit die Eidotter und Zucker dickschaumig schlagen. Die heisse Vanillemilch ohne die Schote nach und nach darunter geben.

Die Menge über einem schwach kochenden Wasserbad unter durchgehendem Rühren mit dem Quirl erhitzen, bis sie beinahe aufkocht und abbindet. Die Gelatine ausgedrückt darin zerrinnen lassen. Kalt stellen, bis die Krem halb geliert ist.

In der Zwischenzeit für die Früchtefüllung die Marillen ganz kurz in kochendes Wasser legen, abschrecken und häuten. Danach halbieren und entkernen. Drei Marillenhälften in dünne Spalten schneiden, den Rest fein würfelig schneiden.

Den Amaretto mit Saft einer Zitrone sowie dem Zucker zirka 1 Minute machen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Erst einmal die Aprikosenspalten darin einmal aufwallen lassen, mit der Schaumkelle herausnehmen und abgetropft zur Seite stellen. Anschließend die Aprikosenwürfel unterziehen, einmal aufwallen lassen und von dem Küchenherd nehmen.

Den Biskuit aus der geben lösen. Das Papier abziehen. Die Oberseite des Biskuits dünn klein schneiden. Den Biskuit auf eine Servierplatte legen. Die Aprikosenwürfel mit dem Sirup auf dem Biskuit gleichmäßig verteilen.

Das Schlagobers steif aufschlagen und unter die Vanillecreme ziehen. Auf den Aprikosenwürfeln gleichmäßig verteilen.

Mit den Aprikosenspalten garnieren und abgekühlt stellen.

Die Mandelkerne in einer Bratpfanne ohne Fett hellbraun rösten. Vor dem Servieren mit Mandelkerne, Kakao und Staubzucker garnieren und 15 bis 20 min in das Gefrierfach stellen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schokoladenbiskuit m. Amaretto-Marillen u. Vanillecreme

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche