Schoko-Bananen-Kuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 150 g Butter (zimmerwarm)
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 100 g Stärkemehl (Maizena)
  • 2 Pk. Schokoladepuddingpulver
  • 2 EL Istant-Kaffeepulver
  • ca. 4 EL Milch
  • 4 Bananen
  • Staubzucker zum Bestreuen

Für den Schoko-Bananen-Kuchen Butter und Zucker cremig rühren, danach die Eier unterrühren. Mehl, Backpulver, Maizena, Puddingpulver und Kaffeepulver vermengen und mit der Eier-Zucker-Butter-Mischung abrühren. Nun noch die Milch unterrühren. Den Teig in eine Springform leeren. Die Bananen in zentimeterdicke Scheiben schneiden, auf den Teig legen und einsinken lassen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ca. 40 Minuten backen. Ob der Kuchen fertig ist, können Sie mithilfe der Nadelprobe herausfinden: Dafür eine Stricknadel in den Kuchen hineinstecken und wieder herausziehen – der Teig darf nicht mehr an der Nadel kleben.

Den fertigen Schoko-Bananen-Kuchen auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Nach diesem Rezept lässt sich auch ein köstlicher Schoko-Himbeer-Kuchen herstellen – einfach die Bananen durch Himbeeren ersetzen.

Was denken Sie über das Rezept?
10 5 1

Kommentare7

Schoko-Bananen-Kuchen

  1. Ernestine Ruzsicska
    Ernestine Ruzsicska kommentierte am 26.03.2017 um 22:36 Uhr

    Angaben können auf keinen Fall stimmen!Viel zu fest und zu trocken!

    Antworten
  2. linali
    linali kommentierte am 12.02.2017 um 10:29 Uhr

    Die Angaben stimmen absolut nicht.Hab nach Gramm genau gebacken. Teig wurde trotzdem so hart wie ein keks teig.Geschmack auch nicht so wirklich.Wenn dann nur mit einem anderen teig

    Antworten
  3. Bermuda88
    Bermuda88 kommentierte am 25.01.2016 um 12:17 Uhr

    nehme auch kein Puddingpulver, super Kuchen wenn die Bananen schon braun werden!

    Antworten
  4. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 22.12.2015 um 20:40 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. SandRad
    SandRad kommentierte am 01.12.2015 um 12:38 Uhr

    statt dem Puddingpulver würde ich lieber zerlassene Schokolade oder Kakao nehmen, ansonsten ein gutes Rezept.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche