Schnitzeltopf mit Zwiebelhaube

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 6 md Paradeiser
  • 4 md Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehen (eventuell mehr)
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Brauner Zucker
  • 1 Teelöffel Senf (mittelscharf)
  • 0.5 Teelöffel Getrockeneter Majoran
  • 1 Teelöffel Gemüsesuppe (Instant)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika (edelsüss)
  • 1 EL Worcestersacue (vielleicht mehr)
  • Prise Tabasco
  • 8 Dünne Putenschnitel a ca 100 g
  • 8 Scheiben Frühstücksspeck
  • Evtl Oregano zum Ganieren

Paradeiser kreuzweise einschneiden, kurz in kochendes Wasser legen und abgekühlt abchrecken. Abtropfen lasen und die Haut entfernen. Paradeiser mit einem Schneidstab fein zermusen. Zwiebeln von der Schale befreien. Eine Zwiebel in Würfel schneiden, drei Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Knoblauch von der Schale befreien und fein hacken.

Öl in einem Kochtopf erhitzen. Zwiebelwürfel und Knobauch darin andünsten, mit Zucker überstreuen und unter Rühren kurz anschwitzen.

Senf und Majoran unterziehen. Mit pürierten Paradeiser und ein Achtel Liter Wasser löschen, aufwallen lassen und klare Suppe untermengen. Ca 5 Min leicht wallen. Mit Pfeffer, Salz, Paprika, Worcestersuace und Tabasco nachwürzen.

Fleisch abspülen, abtrocknen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch, Speck und Hälfte Zwiebelringe in einem kleinen Bräter gleichmäßig verteilen. Mit der Sauce begiessen. Restliche Zwiebelringe darüberstreuen. Im vorgeh Backrohr (E-Küchenherd 200 °C , Umluft 175 °C , Gas Stufe 3) ca 1 Stunde gardünsten. Evtl mit frischem Oregano garnieren.

dazu passt Baguette-Brot

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schnitzeltopf mit Zwiebelhaube

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche