Schnelle Geflügelpastete

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Henderl, fertig gegrillt, bzw. Geflügelreste
  • 500 g Geflügelleber
  • 2 Zwiebeln (klein)
  • 2 EL Butter
  • Thymian
  • Koriander (gemahlen)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz
  • 40 ml Portwein
  • 200 g süsses Schlagobers

Zum Garnieren:

  • Pistazienkerne
  • Lorbeerblätter

Die Geflügelreste ohne Haut und Knochen in Stückchen teilen, die Lebern abspülen, reinigen und abrinnen. Die Zwiebeln schälen und hacken. In einer Bratpfanne die Butter schmelzen, Lebern und Zwiebelwürfel darin anbraten, mit Koriander, Pfeffer, Thymian und Salz herzhaft würzen und noch ein paar Min. weiterbraten. Mit dem Portwein ablöschen, dann die Bratpfanne von dem Küchenherd nehmen.

Das Hähnchenfleisch und die Lebern mit dem gesamten Bratenfond durch den Fleischwolf drehen (feine Scheibe). Die durchgedrehte Menge mit dem Schlagobers durchrühren, nachwürzen und abgekühlt stellen.

Die Pastete mit den Pistazien überstreuen und mit Lorbeerblättern verziert zu Tisch bringen. Frisches Weissbrot und ein Glas leichter Rotwein passen am besten dazu.

Richi empfiehlt einen jungen, fruchtigen Chianti.

Variationen Kleingeschnittener Schinken oder evtl. gehackte Mandelkerne oder evtl. Nüsse verändern den Wohlgeschmack. Cognac anstatt des Portweins.

Die Pastete lässt sich auch einfrieren.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Schnelle Geflügelpastete

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche