Schmandgugelhupf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 220 g Butter, weich (oder Leichtbutter)
  • 250 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 100 g Sauerrahm bzw. Crème fraiche
  • 250 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver, gut gehäuft
  • 80 g Johannisbeeren, zirka (rot und/oder schwarz)
  • 50 g Staubzucker, (zum Verzieren)
  • Semmelbrösel für die Backform

Ein simples aber köstliches Kuchenrezept:

Eine Gugelhupf-geben einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Herd auf 180 °C (Umluft 160 °C ) vorwärmen. Die Butter kremig aufschlagen, Zucker sowie Vanillezucker hinzfügen und das Ganze kremig rühren. Die Eier nach und nach hinzfügen und so lange weiter aufschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Danach den Sauerrahm bzw. Crème fraiche unterziehen. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und gemeinsam mit der Butter-Ei-Menge zu einem geschmeidigen Teig zubereiten.

Den Teig in die Form Form und glatt aufstreichen. Die Johannisbeeren abspülen und mit der Gabel von den Stielen abstreifen. Mit Küchenpapier trocken reiben und gleichmässig auf den Teig gleichmäßig verteilen, am besten mit einer Gabel leicht in den Teig drücken.

Den Kuchen im aufgeheizten Herd ungefähr 60 min backen, in der geben ein kleines bisschen abkühlen und dann aus der geben stürzen. Mit Staubzucker bestreut zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Der Gugelhupf schmeckt genauso mit Himbeeren oder Heidelbeeren. Aber Vorsicht: Sie dürfen nicht zu saftig sein, sonst wird der Gugelhupf nicht fest.

andgugelhupf. Jhtml

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schmandgugelhupf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche