Schlutzkrapfen nach Elisabeth Kompatscher

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für 4-6 Personen:

  • 400 g Weizenmehl plus Mehl für die Fläche
  • 2 Eier (Grösse M)
  • 125 ml Milch (circa)
  • Salz
  • 1 EL Öl
  • 100 g Butter

Füllung:

  • Zusammen 400 g Wurzelspinat, glatte Petersilie, Brennesselblätter und/oder Löwenzahn
  • (es wird 300 g geputztes Gemüse gebraucht)
  • 1 sm Zwiebel
  • 25 g Butter
  • 1 Geh. El Mehl
  • 100 ml Milch
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz

1. Mehl in eine geeignete Schüssel häufen, in die Mitte eine Vertiefung drücken. 1 Ei, Milch, 1 gestrichenen Tl Salz und Öl verrühren und hineingiessen. Alles erst mit den Quirlen des Mixers, dann mit den Händen zu einem geschmeidigen, elastischen Teig zusammenkneten. Wenn nötig, tropfenweise 1-2 El Milch dazukneten. Den Teigkloss in Frischhaltefolie einschlagen und ungefähr 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen.

2. Für die Füllung Spinat und Küchenkräuter abspülen, reinigen, abtrocknen und sehr klein schneiden. Zwiebel schälen, würfelig schneiden und in Butter andünsten. Mit Mehl bestäuben, die kalte Milch hinzugießen, unter Rühren aufwallen lassen. Fein geschnittenes Gemüse unterziehen, offen die Flüssigkeit gut verdampfen; es muss ein zähflüssiger Brei sein. Mit Pfeffer und Salz nachwürzen. Abkühlen.

3. Teig auf bemehlter Fläche dünn auswalken. Die Füllung in einen Spritzbeutel mit breiter Tülle Form. Auf eine Teighälfte in gleichmässigen Abständen von zirka 4 Zentimetern haselnussgrosse Häufchen setzen. 1 Ei mit 1 El Wasser mixen und die Zwischenräume mit einem Pinsel bestreichen. Die andere Teighälfte darüber klappen. Behutsam mit den Händen um die Häufchen herum glatt drücken. Berliner mit einem Kuchenrädchen auseinander schneiden.

4. In einem breiten Kochtopf ausreichend Salzwasser aufwallen lassen, Schlutzkrapfen einfüllen und darin 3 min einkochen. Abgiessen und auf Teller gleichmäßig verteilen. Die übrigen 100 g Butter braun werden lassen und darüber träufeln.

Die Schlutzkrapfen zusätzlich mit fein geschnittener Petersilie und geriebenem Parmesankäse überstreuen.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schlutzkrapfen nach Elisabeth Kompatscher

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte