Schleswig-Holstein: Gekochter Aal Mit Rhabarberkompott

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2000 g Grosse, frische Aale
  • Salz
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Gewürznelken
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Weinessig
  • 1000 g Rhabarber
  • 300 g Zucker

Ein köstliches Fischrezept für jeden Anlass!

Anleitung: Die Aale ausnehmen, genau spülen, die schleimige Haut mit Salz abraspeln. Die Fische dann von Neuem abbrausen und dann in 10-15 cm lange Stückchen schneiden. 1 Liter Wasser mit Salz, Gewürzen, zerschnittener Zwiebel umd Essig zum Kochen bringen. Die Aalstücke in den Bratensud Form und 30 Min. darin einkochen, aber nicht machen. Vor dem Servieren herausheben und abrinnen.

Den Rhabarber reinigen, abspülen, in 1 cm lange Stückchen schneiden.

Zucker und 1 Liter Wasser zum Kochen bringen. Rhabarber in kleinen Portionen der Reihe nach darin gardünsten.

Immer so viel auf einmal in den Kochtopf Form, dass die Flüssigkeit die Fruchtstückchen knapp bedeckt. Sie dürfen nur einmal darin zum Kochen bringen und werden dann mit einer Schaumkelle herausgehoben und in eine ausreichend große Schüssel gegeben.

Das Kompott muss dann wenigstens noch 10 Min. durchziehen. Der gekochte Aal mit Rhabarberkompott ist zwar eine ungewöhnliche Kombination, aber eine sehr einleuchtende, denn das Fett von dem Aal wird durch die Säure des Rhabarbers neutralisiert.

Dazu gibt es Salzkartoffeln mit brauner Butter.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schleswig-Holstein: Gekochter Aal Mit Rhabarberkompott

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche