Schinkensülze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 600 g Gekochter Schinken (im Stck.)
  • 3 Bund Petersilie (glatt)
  • 200 g Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 1 Teelöffel Senfkörner
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 100 ml Weisswein
  • 6 EL Portwein (rot)
  • 800 ml Kalbsfond (aus dem Glas)
  • 10 Blatt Gelatine (weiss)
  • Salz
  • 1 EL Weissweinessig

Den Schinken in 2 cm große Würfel schneiden, Petersilie bis auf ein paar Blätter klein hacken, Zwiebeln grob in Würfel schneiden, Knoblauch grob hacken. Gewürze, Zwiebeln, Knoblauch, Weisswein und Portwein in einen Kochtopf geben, 2 min im offenen Kochtopf auf 3 oder Automatik- Kochstelle 4 bis 5 machen. Den Kalbsfond dazugeben und weitere 5 min machen. Darauf den Fond durch ein Sieb gießen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut auspressen, im heissen Fond zerrinnen lassen, Den Fond gut mit Salz und Essig nachwürzen. Schinkenwürfel und gehackte Petersilie unterziehen. Eine Kastenform (1 Liter Inhalt) mit Frischhaltefolie auskleiden, die Sülzzutaten einfüllen. Zugedeckt wenigstens 6 Stunden im Kühlschrank fest werden. Vor dem Servieren die geben stürzen, die Frischhaltefolie entfernen, die Aspik etwa 1 cm dicke Scheibchen schneiden. Mit Petersilie garniert anrichten.

Dazu schmecken Bratkartoffeln.

40 min

der Hamburgischen Electricitätswerke Ag

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schinkensülze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche