Schinken-Terrine

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Saftiger gekochter Schinken
  • In fingerdicke Scheibchen dann
  • 300 g Davon grob würfeln (1)
  • 250 g Kalbsschulter grob gewürfelt
  • 200 g Geflügelleber
  • 200 g Roher fetter Speck grob gewürfelt
  • 3 EL Portwein (1)
  • 3 EL Cognac ((1))
  • 3 Schalotten abgeschält grob gewürfelt
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Ei
  • 1 EL Portwein (2)
  • 1 EL Cognac ((2))
  • Pfeffer
  • Salz

Gelatine:

  • 125 ml Weisswein
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Lorbeergewürz
  • 4 Blatt Gelatine
  • Portwein
  • Cognac

Backrohr auf 200 °C heizen.

Die Auflaufform innen grosszügig mit Butter einstreichen (vielleicht die Terinnenform innen zu Beginn mit Aluminiumfolie versehen und die Aluminiumfolie innen mit Butter einstreichen).

Die grob zerschnittenen Leber, Kalbfleischwürfel, Schinkenscheiben, Cognac, Schalotten, Speckwürferl (1), Portwein (1) und ein paar Petersilienblätter in der Küchenmaschine zu einer feinen Farce zerkleinern. Eventuell werden zwei Durchgaenge benötigt, damit die Farce gleichmässig und geschmeidig zerkleinert wird. Die Farce darf dabei nicht warm werden! Das Ei leicht verquirlen und mit Cognac (2) und Portwein (2) unter die Farce vermengen. Mit Pfeffer und mit Salz nachwürzen, vorsichtig, wegen Schinken.

Die Schinkenwürfel (1) unter die Farce vermengen, in die vorbereitete Form geben und leicht glatt drücken, so dass möglichst keine Luftlöcher entstehen. Mit Aluminiumfolie und Deckel hermetisch verschließen und anderthalb Stunden im Backrohr gardünsten.

Die Terrine aus der geben heben und auskühlen.

Die Gelatine in Wasser einweichen. Den Wein mit Lorbeergewürz und Nelken fünf Min. machen, dann mit Portwein und Cognac nachwürzen. Die eingeweichte Gelatine auspressen und einrühren.

Durch ein Sieb über die kalte Terrine gießen. Die Gelatine sollte vor dem Servieren auskühlen.

Unter die Gelatine kann man auf die Terrine zusätzlich Scheibchen von unbehandelter Orange legen.

Dazu passt eine Preiselbeer-Sauce.

Tipp: Verwenden Sie am Besten Ihren Lieblingsschinken - dann schmeckt Ihr Gericht gleich doppelt so gut!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Schinken-Terrine

  1. Liz
    Liz kommentierte am 12.09.2015 um 15:12 Uhr

    Lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche