Schinken-Brät-Pastete

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 lg Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 EL Butter
  • 500 g Kalbsbrät
  • 2 EL Crème fraîche
  • 2 Röllchen Blätterteig rechteckig ausgewallt
  • 8 lg Scheibchen Schinken
  • 1 Eidotter
  • 1 Teelöffel Rahm

Zwiebeln und Knoblauchzehe häuten und klein hacken, ebenso Petersilie und Basilikum. Alles in einer beschichteten Pfanne in der erwärmten Butter zwei bis drei Min. andünsten. Leicht auskühlen.

Brät und Crème fraîche in eine ausreichend große Schüssel Form. Die Zwiebelmischung beigeben und das Ganze gut vermengen.

Die erste Rolle Blätterteig mitsamt Pergamtenpapier auf einem Backblech ausbreiten. In Längsrichtung überlappend mit vier Schinkenscheiben belegen. Die Hälfte des Bräts darauf gleichmäßig verteilen, dabei rund um einen Rand freilassen. Mit dem übrigen Schinken decken und wiederum mit Brät bestreichen. Überstehender Schinken als Rand nach oben klappen.

Die zweite Teigrolle über die Schinken-Brät-Menge legen. Die Ränder gut glatt drücken, auf in etwa 2 cm Breite zurückschneiden, dann satt gegen innen zusammenrollen und mit einer Gabel fest drücken. Eidotter und Rahm durchrühren und die Pastete damit bestreichen.

Die Pastete auf der untersten Schiene des auf 200 °C aufgeheizten Ofens derweil zirka dreissig Min. backen.

Tipp: Verwenden Sie am Besten Ihren Lieblingsschinken - dann schmeckt Ihr Gericht gleich doppelt so gut!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Schinken-Brät-Pastete

  1. Liz
    Liz kommentierte am 16.12.2015 um 19:37 Uhr

    Gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche