Schillerlocken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Teig:

  • 400 g Blätterteig (tiefgekühlt)
  • 50 g Mehl (zum Bearbeiten, circa)
  • 1 Eidotter
  • 1 EL Milch
  • 75 g Zucker
  • 100 g Hagelzucker
  • 100 g Mandelkerne
  • 10 Förmchen für Tütengebaeck

Champagner-Creme::

  • 3 Blatt Gelatine (weiss)
  • 150 ml Champagner (oder Sekt)
  • 100 g Zucker
  • 3 Eidotter
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 2 EL Orangenlikör
  • 1 Eiklar
  • Salz
  • 200 ml Schlagobers

Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:

Blätterteig nach Packungsanleitung entfrosten. Die Platten mit ein klein bisschen Wasser bestreichen, übereinanderlegen und auf der bemehlten Fläche auf 50 x 40 cm auswalken. Anschließend in Längsrichtung in 10 Streifchen à 2 cm teilen. Die Förmchen aussen fetten. Jeden Streifchen am spitzen Ende beginnend spiralförmig und leicht überlappend um die geben einschlagen. Eidotter und Milch mixen, erst die Enden damit bestreichen und fest glatt drücken, dann den ganzen Teig. In Mandelkerne bzw. Zucker auf die andere Seite drehen und auf Backbleche mit Pergamtenpapier legen. Im aufgeheizten Herd auf der 2.

Leiste von unten 15 min backen (Gas 3-4, Umluft ca. 180 Grad , Ober-/Unterhitze ca. 200 Grad ).

Hinweis: Bitte die Gebrauchsanweisung für Ihren Küchenherd beachten.

Schillerlocken auf der Stelle von den Formen lösen und auf einem Kuchenrost abkühlen.

Champagner-Krem: Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Champagner, 50 g Zucker und Eidotter über dem heissen Wasserbad bis kurz vor dem Kochen schlagen. Gelatine auspressen und darin zerrinnen lassen. Saft einer Zitrone und Likör unterziehen und die Krem abgekühlt stellen. Dabei ab und zu umrühren.

Eiklar und 1 Prise Salz steif aufschlagen, dabei den übrigen Zucker einrieseln und weiter aufschlagen, bis er sich aufgelöst hat.

Schlagobers steif aufschlagen. Sobald die Krem fest zu werden beginnt, beides unterziehen. Krem in etwa 1 Stunde abgekühlt stellen. Die Füllung mittelseines Spritzbeutels mit Sterntülle in die Schillerlocken spritzen und dann zu Tisch bringen.

Tipp: Die Schillerlocken sind ein so genanntes "Tütengebaeck". Dafür gibt es gesondert Tütenformen im Handel. Am besten eignen sich Sackerln aus Metall, sie sich gut einfetten und sind bruchsicher.

ocken. Html

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schillerlocken

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche