Schellfischnocken mit Kressesauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Schellfischfilet
  • Der Saft einer halben Zitrone
  • 2 Eier
  • 200 g Crème fraîche
  • 250 ml Weisswein (trocken)
  • 250 ml Wasser
  • 1 carton Kresse
  • 4 Cherrytomaten
  • Salz
  • Pfeffer

Zweiter Gang Jahresendmenü So wirds gemacht:

Den Schellfisch würfelig schneiden und mit Saft einer Zitrone beträufeln. Zusammen mit der Hälfte der Crème fraîche, den beiden Eigelben, eineinhalb Teelöffeln Salz und ein klein bisschen Pfeffer in der Küchenmaschine (!) zermusen. Die Eiweisse steif aufschlagen und unter die Fischmasse heben. Etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Achtung, die Menge sollte fest sein, damit sich die Nockerl gut stechen.

Weisswein und Wasser in einem nicht zu schmalen Kochtopf aufwallen lassen. Der Kochtopf muss reichlich breit sein, damit die Nockerl neben- und nicht übereinander liegen. Die Temperatur reduzieren! Vom Fischteig kleine Nockerl abstechen und in den minimal köchelnden ("laechelnden") Kochtopf Form. Deckel drauf und den Bratensud in acht min gar ziehen. Die Nockerl herausnehmen und warm stellen. Den Bratensud weiter reduzieren, die übrige Crème fraîche und die abgeschnittene Kresse zufügen und mit Salz und weissem Pfeffer nachwürzen. Soße über die Nockerl Form, Cocktailtomaten aufschneiden und als Garnitur anlegen. Dazu passen Langkornreis und Vogerlsalat mit Walnüssen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schellfischnocken mit Kressesauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche