Scheiterhaufen vom Striezel mit Äpfeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Striezel ((je nach Größe der Auflaufform))
  • 500 ml Milch
  • 5 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Äpfel (leicht säuerlich)
  • 50 ml Rum
  • 2 EL Kristallzucker
  • 4 EL Rosinen
  • 1/2 Zitrone ((den Saft davon))
  • 1/2 TL Zimt (gemahlen)
  • etwas Butter

Für den Scheiterhaufen vom Striezel mit Äpfeln die Rosinen im Rum mindestens 15 Minuten einweichen. Den Striezel in dünne Scheiben schneiden. Milch, Eier, Staubzucker, Vanillezucker und eine Prise Salz gut verrühren.

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Apfelscheiben mit dem Saft der Zitrone, Kristallzucker und den Rum-Rosinen vermischen.

Nun die Striezelscheiben - eine nach der anderen - in die Ei-Masse tauchen, umdrehen und nochmals fest eintauchen.

Beginnend mit dem Striezel abwechselnd Striezel und Äpfel in eine Auflaufform schichten. Abschließend den Rest der Ei-Masse und das Rum-Gemisch über den Auflauf gießen und einige Butterflocken auf die oberste Schicht legen.

Den Scheiterhaufen für ca. 40-50 Minuten bei 180° Umluft im vorgeheizten Backrohr backen.

Den Scheiterhaufen vom Striezel mit Äpfeln noch heiß aufschneiden und mit Schlagobers, Vanilleeis oder einem Löffel Vanillesauce servieren.

Tipp

Variante zum Scheiterhaufen vom Striezel mit Äpfeln: Statt Striezel können auch Semmeln oder Weißbrot verwendet werden.

Dabei sollte man eventuell etwas mehr Zucker verwenden. Wer den Scheiterhaufen süß-sauer haben möchte, verzichtet auf den Kristallzucker.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare4

Scheiterhaufen vom Striezel mit Äpfeln

  1. ingridS
    ingridS kommentierte am 01.11.2016 um 14:01 Uhr

    Kurz vor Ende der Backzeit streiche ich manches Mal noch Schnee darauf und lasse diesen kurz überbacken.

    Antworten
  2. elisabetherhart
    elisabetherhart kommentierte am 17.10.2015 um 12:07 Uhr

    gut

    Antworten
  3. klaus1958
    klaus1958 kommentierte am 04.09.2015 um 21:53 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche