Scharfe Garnelensuppe, Tom Yam Gung

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Krebsschwänze
  • 1 EL Öl
  • 1500 ml Wasser
  • 4 Zitronengras, in 2 cm langen Stücken
  • 5 Galgant
  • 4 Chilis, rot und grün; in schrägen Streifchen (vielleicht mehr)
  • 3 EL Fischsauce
  • 3 EL Limettensaft (eventuell mehr)
  • 6 Magroodblaetter; Kaffirlimettenblätter (vielleicht mehr)
  • 200 g Champignons
  • 1 Teelöffel Zucker
  • Pfeffer
  • 1 EL Geröstete Chilipaste; Nam Prik Pao, nach Wunsch (vielleicht mehr)

Garnitur:

  • Koriander (Blättchen)
  • 2 Frühlingszwiebeln; in Ringen
  • 2 Milde rote Chilis

Die Krebsschwänze ausführlich abspülen, und herauslösen, dabei die Schwanzflossen dran. Die Krebsschwänze am Rücken einkerben, und den Darm entfernen. Die Schalen in heissem Öl rundum herzhaft anrösten, bis sie Farbe nehmen, dann mit Wasser auffüllen. Offen eine halbe Stunde auf kleiner Flamme sieden, dabei die grünen Teile des Zitronengrases, die weniger schönen Teile des Galgants und die Hälfte der kleinen Chilis mitköcheln. Den Bratensud durch ein feines Sieb filtern.

In den Garnelensud die übrigen Gewürze Form und mit Pfeffer, Saft einer Zitrone, Fischsauce und Zucker nachwürzen.(Eventuell die Nam Prik Pao dazugeben.) Die Schwammerln dazugeben und 3-4 min machen, dann die Krebsschwänze zufügen, und 4-5 min ziehen (nicht mehr machen!).

Die Frühlingszwiebeln, den Koriander und die ganzen Chilis dazugeben und in Suppenschalen anrichten. Die Suppe soll scharf-sauer und ein bisschen salzig schmecken.

Wenn die Suppe ganz klar sein soll, empfiehlt es sich, ein wenig klare Suppe abzunehmen und die Krebsschwänze darin zu gardünsten.

Ich möchte von Neuem dran erinnern, dass man in Thailand das Ganze durcheinander isst, also eventuell ein Stücke Fisch, dann ein wenig Gemüse mit Austernsauce, dann ein, zwei Löffelchen scharfe Suppe.

Also immer wiederholt ein anderes Geschmackserlebnis im Mund. Zu vielen scharfen Gerichten wird gern eine milde Suppe zwischendurch genommen.

..zum Löschen..

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Scharfe Garnelensuppe, Tom Yam Gung

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche