Scharfe Fleischbällchen im Paradeiser-Paprikabett

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Faschiertes (Halb/Halb bzw. Lamm)
  • 500 g Spitzpaprika
  • 2 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 1 lg Dosen Paradeiser in Tomatensaft
  • 1 Ziegenkäse Fleurette
  • 0.5 Porree
  • 1 Teelöffel Couscous-Gewürz ( aus 1 Pimentkorn, 1 Prs. Zimt, 5 Pfefferkörner, 1 Prs. Koriander, 1 Prs. Minze, getrocknet, gemischt, kleingemahlen)
  • 1.5 EL Harissa
  • 0.5 Teelöffel Fenchel (gekörnt)
  • Olivenöl
  • 1 Teelöffel Teufelssalz (Teufelssalz ist eine Mischung aus ein Drittel Chili (geschrotet)+ Zitronenschale + Orangenschale - gerieben, getrocket und 2/3 mittelkoernigem Meersalz)
  • 0.5 Teelöffel Küchenkräuter der Provence (getrocknet)
  • 1 Prise Pfeffer

Bulghursalat:

  • 1 Tasse Bulghur (grobkörnig)
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 2 Rote Chicorée (mittlere Grösse)
  • 2 Süsse fruchtige Paradeiser
  • 1 Paprika
  • 0.5 Porree
  • 0.5 Teelöffel Harissa
  • Meersalz/Pfeffer
  • Olivenöl (kräftiger Schuss)

1. Den Bulghur wässern und mehrfach waschen, dann 20 Min. im Wasser ausquellen. Abtropfen und mit 2 Tassen Wasser und ein klein bisschen Salz (1/2 Tl) aufwallen lassen, 15-20 Min. auf kleiner Flamme sieden (wie Langkornreis). Anschliessend abrinnen und 1 x kaltspülen, ein weiteres Mal abrinnen. Frische Paradeiser in feine Würfel schneiden. Chicorée in 2 mm breite Ringe schneiden. Paprika entkernen, Trennwände ausschälen und dann kleinwürfelig schneiden. 1/2 Lauchstange in 2 mm dicke Ringe schneiden. Das Ganze mit 1 Tl Salz, 1/2 Tl Harissa, Pfeffer und Saft der Zitrone sowie einen guten Schuss Olivenöl mischen.

Bulghur einrühren und nochmal mit Salz, Pfeffer, vielleicht Saft einer Zitrone und Olivenöl nachwürzen, ziehen.

2. Zwiebeln und Knoblauch kleinhacken. Eine Hälfte davon in ein Dessertschälchen mit ein kleines bisschen Olivenöl Form und für zirka 1 Min. in der Mikrowelle erhitzen (geht auch im Kochtopf) sie sollen glasig werden. Faschiertes mit dem abgekühlten Zwiebel/Knoblauchgemisch, Semmelbröseln, dem Ei, dem Harissa, 1/2 Tl Couscousgewuerz und 1 Prs. Küchenkräuter der Provence mischen. Kurz kneten und PingPongball-große Kugeln formen.

3. Spitzpaprika längelang halbieren, entkernen und Trennwände ausschälen. Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen, Spitzpaprika kurz anrösten, sollten an der Hautseite leicht Farbe annehmen und dann dicht an dicht in eine Tonpfanne legen.

4. Fleischbällchen in die Bratpfanne Form ein kleines bisschen flachdrücken (nur wenig)und kurz von beiden Seiten braun werden lassen. Sie sollten noch roh sein. Vorsichtig aus der Bratpfanne heben und auf den Paprika betten.

5. Dosentomaten abrinnen, Saft dabei auffangen und grobhacken. 1/2 Lauchstange in 2 mm dicke Ringe schneiden. Mit den Fenchelkörnern und dem Zwiebel/Knoblauchgemisch in der Bratpfanne anrösten.

Tomatenstücke hinzfügen und mit Teufelssalz und Kräutern der Provence sowie Pfeffer würzen und kurz dünsten. 3/4 des Tomatensafts hinzfügen umrühren, 5 min offen auf kleiner Flamme sieden, dann über die Fleischbällchen und den Paprika Form.

6. Fleurette in kleine Stückchen schneiden und über das Gericht streuen. Bei 180 Grad ungefähr 40 bis 45 min im Herd gardünsten. Der Käse sollte leicht gebräunt sein.

7. Fleischbällchen, Paprika und Sauce mit Baguette zu Tisch bringen. Dazu den Bulghursalat zum Ablöschen anbieten.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Scharfe Fleischbällchen im Paradeiser-Paprikabett

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche