Schaechaetaler Palaentae-Chueaechae - Uri

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Kukuruz
  • 100 g Mehl
  • Muskat
  • 250 g Birnen (gedörrt)
  • 300 g Speck
  • 2000 ml Wasser (gesalzen)
  • 40 g Butter

Ein altes Schaechentaler Gericht.

Karl Iten: Frau Bissig aus Unterschaechen ist flach dabei, einen Uerner 'Palaentae-Chueaechae" zuzubereiten. Sie schneidet geräucherten Speck etwa zweieinhalb Zentimeter große Würfel. Auch Resten von geräuchertem Schweinefleisch liessen sich auf diese Art großartig weiterverwenden, erklärt uns Frau Bissig. Jetzt viertelt sie getrocknete Birnen und schneidet Kerne und Stielansatz weg.

Darauf gibt sie den Kukuruz und das Mehl mit wenig Muskatnuss in eine geeignete Schüssel, vermengt alles zusammen gut miteinander, übergiesst das Ganze mit dem Salzwasser, gibt die Speckwürferl und die Birnenschnitze dazu und rührt wiederholt gut um.

Diese gesamte Menge füllt Frau Bissig nun in eine ausgebutterte Gratinplatte ein und schiebt sie in den mittelheissen Herd, wo sie den 'Palaentae-Chueaechae" anderthalb Stunden lang backen lässt. Kurz bevor alles zusammen gar ist, gibt sie noch ein paar Butterflöckchen darüber.

Die braune Kruste, durch die das goldgelbe Innere überall appetitlich durchschimmert, die rosig-weissen Speckstückchen und die dunklen, süssen Birnenschnitze darin - all das sieht recht verführerisch aus und schmeckt gemeinsam mit viel Urner Milchkaffee ein kleines bisschen grossvaeterlich, jedoch großartig!

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Schaechaetaler Palaentae-Chueaechae - Uri

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche