Sauerteigbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 350 g Roggenmehl
  • 300 g Weizenmehl
  • 1/2 Würfel Germ
  • 1 1/2 TL Salz
  • o,35 l Wasser
  • Brotgewürz (Kümmel, Fenchel, Koriander, Anis, ganz oder gemahlen)

Bereiten Sie für das Sauerteigbrot zuerst den Sauerteig zu. Zur Zubereitung des Sauerteigs: 2 EL Roggenmehl und 6 EL lauwarmes Wasser zu einem Teig verrühren und mit einem Tuch abdecken. 24 Stunden stehen lassen.

An den folgenden 2 Tagen jeweils dieselbe Menge Roggenmehl und Wasser dazugeben und verrühren. Am 4. Tag hat der Teig Bläschen gebildet und riecht säuerlich.

Zur Zubereitung des Brotteigs: Die Germ in 0,25l Wasser auflösen. Den Sauerteig dazu, 200g Roggenmehl, 300g Weizenmehl, Salz und Brotgewürz dazugeben und zu einem mittelfesten Teig verkneten.

Aus dem Teig einen Brotlaib formen, mit Roggenmehl oben bestreuen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.

Das Backrohr auf 200°C vorheizen. Beim Backen für die ersten 10 Minuten eine Schüssel mit Wasser ins Rohr stellen. Das Sauerteigbrot ca. 45-50 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Tipp

Heben Sie sich immer einen kleinen Teils des Sauerteigs auf. Diesen können Sie dann beim nächsten Brotbacken wiederverwenden und das Brotbacken geht noch schneller. Der Sauerteig hält sich ca. 1-2 Wochen oder kann auch tiefgefroren werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare5

Sauerteigbrot

  1. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 02.07.2015 um 08:15 Uhr

    gut erklärt

    Antworten
  2. SandRad
    SandRad kommentierte am 04.03.2015 um 09:43 Uhr

    gespeichert und wird demnächst probiert :)

    Antworten
  3. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 25.01.2015 um 09:46 Uhr

    ui, schönes Rezept!!!

    Antworten
  4. julielovesmango
    julielovesmango kommentierte am 13.04.2014 um 17:39 Uhr

    gute Beschreibung, danke! :)

    Antworten
  5. Eintopf48
    Eintopf48 kommentierte am 17.12.2013 um 17:08 Uhr

    man kann sehr gut mit den Gewürzen spielen.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche