Sauerteig

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Sauerteig aus Roggenmehl Mehl mit Wasser verrühren und 24 Stunden warmstellen. 100 g vom fertigen Sauerteig abnehmen und in verschließbarem Glas im Kühlschrank lagern.

Während der drei Tage des Heranzüchtens lagert man den Sauerteig am besten im ausgeschalteten Backofen. Die Teigschüssel darf dabei nie verschlossen werden, sondern wird nur mit einem Tuch abgedeckt.

Wenn der Sauerteig nach den drei Tagen nicht deutlich sauer riecht und ordentlich blubbert, einfach noch einen weiteren Tag stehen lassen (noch einmal durchrühren)

Tipp

Der selbst angesetzte Sauerteig ist zum Brotbacken fast unerlässlich, da er jedem Brot einen tollen Beigeschmack gibt und die Haltbarkeit verlängert.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare0

Sauerteig

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche