Sauerrahmgruetze - Rommegrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 ml Crème fraîche
  • 150 g Weizenmehl
  • 500 ml Vollmilch
  • 1 Teelöffel Salz

Nach Belieben:

  • Zucker
  • Zimt
  • Rosinen

Rommegrot wird traditionell zu drei Festen aufgetragen: Mittsommer, Erntedank und Silvester. Durch stundenlanges Kochen wird das Aroma des fetten norwegischen Sauerrahms konzentriert. Vielleicht bleibt Rommegrot darum besonderen Gelegenheiten vorbehalten.

Kochen Sie die Crème fraîche in einem geschlossenen Kochtopf bei großer Temperatur kurz auf. Drehen Sie jetzt auf die kleinste Flamme herunter.

Lassen Sie die Hälfte des Mehls unter durchgehendem Rühren einrieseln. Rühren Sie weiter, bis das Fett austritt, das Sie abschöpfen und behalten. Als nächstes lässt man das übrige Mehl unter weiterem Rühren einrieseln. Kochen Sie die Vollmilch auf und Form Sie sie nach und nach zu. Rühren Sie jetzt die Grütze so lange, bis sie sehr zähflüssig ist. Salzen und in tiefen Tellern zu Tisch bringen. Jede Einheit nach Wahl mit Zucker, Zimt und Rosinen überstreuen.

Tipp:

Für Gerichte, die lange auf kleiner Flamme gerührt werden müssen, eignet sich am besten ein Kochtopf aus emailliertem Gusseisen. Hier brennt so rasch nichts an. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, legen sie noch ein Flammsieb unter. Allerdings dauert dann die Vorbereitung ein kleines bisschen länger.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Sauerrahmgruetze - Rommegrot

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche