Sauerkrautwähe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 500 g Sauerkraut (gekocht)
  • 1 Roter Peperone oder
  • 150 g Peporoni aus Glas/Dose
  • Paprika
  • Mehl
  • Kümmel (nach Belieben)

Teig:

  • 75 g Topfen (mager)
  • 2 EL Milch
  • 1 EL Öl
  • 1 Ei
  • 250 g Ruchmehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz

Guss:

  • 300 g Sauermilch nature
  • 1 Ei
  • 2 EL Reibkäse z.B. Sbrinz
  • Pfeffer
  • Muskat

(*) Für eine geben von 26 cm.

Für den Teig Topfen, Milch, Öl und Ei durchrühren. Ruchmehl, Backpulver und Salz vermengen. Beides zu einem Teig zusammenfügen, evtl, noch ein klein bisschen Wasser beigeben, für den Fall, dass der Teig zu trocken ist. Zugedeckt rund dreissig Min. abgekühlt stellen.

Sauerkraut mit zwei Gabeln lockern. Vom Peperone Samenstand, weisse Zwischenwände und Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch würfelig schneiden. Unter das Sauerkraut vermengen und mit Paprika würzen. Die Ingredienzien für den Guss durchrühren.

Backform mit Pergamtenpapier auskleiden. Den Teig auf wenig Mehl auswallen. In die geben legen und mit einer Gabel mehrere Male einstechen. Das Sauerkraut darauf gleichmäßig verteilen und mit dem Guss überziehen. Nach Wahl mit Kümmel überstreuen.

In der unteren Hälfte in den 220 °C heissen Herd schieben und dreissig bis fünfunddreissig Min. backen.

Tipp: Wer es gemäßigter mag oder evtl. eine kleinere Masse Sauerkrautresten hat, gibt gekochte Erdäpfeln, z.B. Würfeli, Eischnee oder evtl. Stock, dazu.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sauerkrautwähe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche