Sauerkrautrouladen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 20 Stk Sauerkrautblätter
  • 1 1/4 l Fleischsuppe
  • 2 Stk Lorbeerblatt
  • 4 Stk Pimentkörner
  • 1 Stk Chilischote
  • 1 EL Paprikapulver (edelsüß)

Für die Füllung:

  • 1 Stk Zwiebel (groß)
  • 1 EL Schweineschmalz
  • 100 g Reis
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 500 g Faschiertes (gemischt)
  • 1 TL Kümmel (gemahlen)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)

Für die Sauerkrautrouladen Zwiebel schälen, waschen und klein würfeln. In einer Pfanne Schweineschmalz erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anbraten. Den Reis hinzufügen und kurz mit anbraten.

Mit 100 ml Wasser ablöschen, Paprikapulver untermengen und aufkochen lassen, bis die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen ist. Die Pfanne zur Seite stellen und die Masse abkühlen lassen.

Faschiertes in eine Schüssel geben, Kümmel, Paprikapulver und abgekühlten Reis untermengen, mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen. 16 Stück Sauerkrautblätter ausbreiten und die Fleisch-Mischung darauf verteilen.

Zuerst die rechte Seite nach innen einschlagen, dann die linke Seite und wie eine Roulade zusammen rollen. Den Boden eines Schmor- oder Römertopfs oder einer Auflaufform mit zwei bis drei Sauerkrautblättern belegen.

Die Sauerkrautrouladen dicht nebeneinander darauf legen. Lorbeerblätter, Pimentkörner, Paprikapulver und Chilischote dazugeben und Fleischsuppe aufgießen. Die feuerfeste Form zudecken und die Sauerkrautrouladen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 90 Minuten garen.

Die Sauerkrautrouladen auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit einem Klecks Sauerrahm garnieren und so rasch wie möglich servieren.

Tipp

Sauerkrautrouladen sind ein äußerst schmackhaftes Gericht für die Winterzeit. Als Beilage empfehlen sich Salzerdäpfel oder Bauernbrot.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 5 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare3

Sauerkrautrouladen

  1. katerl19
    katerl19 kommentierte am 18.01.2016 um 09:58 Uhr

    Danke, Leila, für die Antwort! Ich hatte zu ungenau gelesen und hatte einen Krautkopf vor meinem geistigen Auge.. ;-) Jetzt weiß ich, was gemeint ist. Vielen Dank nochmal! Darauf freue ich mich schon jetzt!

    Antworten
  2. katerl19
    katerl19 kommentierte am 16.01.2016 um 09:41 Uhr

    Das will ich unbedingt versuchen! Funktioniert das mit dem Einrollen der Blätter, ohne sie vorher kurz zu blanchieren?

    Antworten
    • Leila
      Leila kommentierte am 17.01.2016 um 11:19 Uhr

      Hallöchen Kater119, die Sauerkrautblätter muss man nicht vorher blanchieren. Die Krautblätter, oder der ganze Krautkopf, werden im Salzlacken eingelegt, deshalb sind sie etwas weicher und lassen sind wunderbar einrollen. Die Sauerkrautrouladen schmoren, zugedeckt etwa 90 Minuten, dadurch werden sie richtig gar und besonders lecker. VlG...Leila

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche