Sauerkrauthappen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • Blätterteig
  • 50 g Gruyère-Käse
  • 250 g Rohes Sauerkraut gut abgetropft
  • 1 EL Butter
  • 1 Becher Sardellen; in Olivenöl eingelegt, abgetropft

Zum Bestreichen:

  • Eidotter

Originalton:

Und so geht's: Einen fertig ausgewallten rechteckigen Blätterteig auf eine große Fläche legen und in Quadrate schneiden (ein solcher Teig ergibt nach meiner Erfahrung zwölf Stück). Auf jedes Quadrat kommt, gerecht verteilt, ein wenig frisch geriebener Gruyère-Käse (insgesamt Fünfzig Gramm). Darauf, wiederum gerecht verteilt, Sauerkraut, das folgendermassen vorbereitet wird: 250 Gramm rohes, gut abgetropftes Sauerkraut mit einem EL Butter zehn Min. lang weichdünsten, dann leicht abkühlen. Auf jedes Quadrat einen gehäuften Teeloffel Sauerkraut setzen.

Zuoberst ein Stück von in Olivenöl eingelegten, abgetropften Sardellen; ein kleines Döschen reicht. Die Quadrate werden über Eck zusammengelegt, die Ränder gut angedrückt. Die gefüllten Dreiecke werden jetzt noch leicht mit Eidotter bepinselt. Ein abgekühlt abgespültes Blech rasch trocken tupfen, mit Backtrennpapier ausbreiten (bei dem Fertigteig wird es bereits mitgeliefert), die Dreiecke darauf gleichmäßig verteilen.

In der Mitte des auf 225 °C aufgeheizten Ofens bleiben die Happen ungefähr eine Viertelstunde lang.

Heiss zu Bier oder evtl. Weisswein zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sauerkrauthappen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche