Sauerfleisch in Beifussgelee

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 125 dag Schweinebauch
  • 50 dag Zwiebel
  • Salz
  • 0.5 Esslöffel Pfefferkörner
  • 0.5 Esslöffel Wacholderbeeren
  • 1 Esslöffel Senfkörner
  • 3 Esslöffel Beifuss
  • 0.5 l Weissweinessig
  • 5 dag Zucker

Knochen aus dem Bauchfleisch auslösen. Den Bauch mit Schweineschwarte in knapp 2 cm dicke Scheibchen kleinschneiden, Scheibchen halbieren. Die Zwiebeln pellen und in Ringe kleinschneiden. Die Bauchscheiben von beiden Seiten mit Salz würzen. Mit den Zwiebelringen und den Gewürzen in Kochtopf geben. Den Essig mit 750 ml Wwasser und dem Zucker mischen und über das Fleisch geben. Einmal zum Kochen bringen, anschliessend bei gemäßigter Temperatur 2 bis 2 1/2 h am Herd kochen. Das gegarte Fleisch in Schale geben, den Bratensud darübergiessen. Eine Nacht lang im Eiskasten gelieren. Zu Bratkartoffeln beziehungsweise deftigem Bier und Schwarzbrot auf den Tisch hinstellen. Da das Gelee keine Gelierhilfe beinhaltet, sollten sie das Ssauerfleisch unbedingt im Eiskasten behalten. So hält es sich ein paar Tage.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Sauerfleisch in Beifussgelee

  1. Yoni
    Yoni kommentierte am 20.04.2015 um 05:33 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche