Sauerbraten von dem Rindsfilet mit Zimt-Rotkraut und kleinen Knödeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Stückchen Rindsfilet, jeweils 160-200 g

Marinade:

  • 150 g Porree
  • 150 g Karotten
  • 150 g Zwiebeln, in dünnen Scheibe
  • 2 Zweig Thymian
  • 3 Knoblauchzehen in der Schale, angedrückt
  • 3 Lorbeerblätter
  • 200 ml Rotwein
  • 3 EL Sojasauce (dunkel)
  • 3 Nelken
  • Salz und Pfeffer adM
  • 4 EL Olivenöl

Sauce:

  • 150 ml Rotwein
  • 2 EL Zuckerrübensirup ("Möhrenkraut")
  • 50 g In Rotwein eingeweichte Rosinen
  • 1 EL Sojasauce (dunkel)
  • 1 EL Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer

Beilage:

  • Rotkraut und kleine Kartoffelklösse

Ein herrliches Rezept mit Rotwein!

Das Fleisch portionieren und mit Spagat - je 4 Fäden - ähnlich wie Rouladen binden. Die Ingredienzien für die Marinade in eine geeignete Schüssel Form, kurz durchrühren, dann das Fleisch hinein Form.

Für rund 24 Stunden abgekühlt stellen.

Darauf die Filetstücke aus der Marinade nehmen, trocken reiben. In eine sehr heisse Bratpfanne ein wenig Olivenöl Form und das Fleisch in

3 min rundum scharf anbraten. Danach das Fleisch zehn min ruhen, damit sich der Bratensaft innerhalb der Fleischstückchen wiederholt verteilt. In der gleichen Bratpfanne mit Rotwein den Bratensatz lösen. Kräftig zum Kochen bringen, dann Sojasauce, Zuckerrübensirup und Balsamessig hinzufügen. Salzen und mit Pfeffer würzen. Einige min machen und so die Saucenmenge reduzieren. Zum Schluss die eingeweichten Rosinen hinzfügen. Nach Lust und Laune mit ein wenig mehr Balsamessig nachwürzen.

Das Fleisch vor dem Anrichten kurz in einer Bratpfanne erhitzen. Jetzt das Spagat entfernen und jede Einheit diagonal zur Faser in drei Scheibchen schneiden.

Das Rotkraut bereiten Sie so zu, wie Sie es immer legen, schmecken ihn aber zum Schluss mit ein wenig Zimt ab. Dazu gibt es kleine - am besten selbstgemachte - Kartoffelklösse.

Anrichten: Auf jeden Teller drei Scheibchen von dem Filet-Sauerbraten Form, dazu zwei kleine Knödel und eine bzw. zwei Nockerl von dem Rotkraut.

Dazwischen ausreichend Tupfer der Sauce. Mit ein kleines bisschen glatter Petersilie dekorieren.

Getränk: Jean-Claude Bourgueil empfiehlt einen trockenen deutschen Rotwein von der Ahr.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sauerbraten von dem Rindsfilet mit Zimt-Rotkraut und kleinen Knödeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche