Sauerbraten von dem Hirsch mit Johannisbeersauce- *

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1700 g Hirschkeule am besten Nuss von der Keule
  • 40 g Butterschmalz ((1))
  • 2 EL Honig
  • 3 Essl Johannisbeergelee
  • 1 Karotte abgeschält klein gewürfelt
  • 0.5 Sellerieknolle abgeschält klein gewürfelt
  • 50 g Rosinen
  • 1 EL Butterschmalz ((2))
  • 1 EL Maizena (Maisstärke)
  • 60 g Gehobelte Mandelblättchen geröstet
  • Pfeffer
  • Salz

Marinade:

  • 2 Karotten
  • 3 Petersilienwurzeln
  • 1 Zwiebel alle abgeschält und grob zerkleinert
  • 10 Pfefferkörner
  • 5 Wacholderbeeren
  • 5 Pimentkörner
  • 3 Thymian (Zweig)
  • 3 Rosmarin (Zweig)
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Zimt (Stange)
  • 1 Orange (unbehandelt, Schale davon)
  • 250 ml Balsamicoessig
  • 1000 ml Rotwein (kräftig)
  • 250 ml Orangen (Saft)

(*) Sauerbraten von dem Hirsch mit Johannisbeersauce und Preiselbeerbuchteln.

Alle Ingredienzien zur Marinade in einen Kochtopf Form, zum Kochen bringen und die Marinade dann vollständig auskühlen.

Die Hirschkeule in die kalte Marinade legen und bei geschlossenem Deckel wenigstens vierundzwanzig Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Daraufhin die Keule herausnehmen, trocken reiben und mit Pfeffer würzen. Die Marinade durch ein Sieb gießen, die Gewürze entfernen, das Gemüse aus dem Sieb nehmen und reservieren, die passierte Marinade ebenfalls.

Den Herd auf 180 °C vorwärmen.

Butterschmalz (1) in einem großen Bräter erhitzen und die Keule darin von allen Seiten scharf anbraten. Das reservierte Marinadengemüse dazugeben und kurz mitbraten. Honig und Johannisbeergelee hinzufügen, mit Salz würzen, die Marinade aufgießen und die Keule im Herd auf der mittleren Schiene ca. Anderthalb Stunden bedeckt dünsten. Dabei ein paarmal das Fleisch begießen und auf die andere Seite drehen.

Das Fleisch aus der Sauce nehmen und bei geschlossenem Deckel warm halten, die Bratensauce durch ein Sieb gießen.

Karotte- und Selleriewürfelchen mit den Rosinen im Butterschmalz (2) anbraten. Die gesiebte Bratensauce aufgießen und herzhaft kochen. Die Maizena (Maisstärke) mit ein kleines bisschen kaltem Wasser anrühren und die Sauce damit binden.

Den Hirschbraten in Scheibchen schneiden, mit der fertigen Johannisbeersauce anrichten, mit Mandelblättchen überstreuen und mit den Preiselbeerbuchteln zu Tisch bringen.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sauerbraten von dem Hirsch mit Johannisbeersauce- *

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche