Sauerbraten Rheinischer Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

  • 2000 g Pferdefleisch, Ersatz: Rindfleisch
  • Butter
  • Öl (zum Anbraten)

Beize:

  • Weinessig (mild)
  • Mildes Speiseöl
  • Lorbeerblätter
  • Pfeffer (grob gemahlen)
  • Gemahlenes Neugewürz (Piment (Neugewürz))
  • Wacholderbeeren
  • 1 Teelöffel Senfkörner
  • 4 sm Zwiebeln (geschnitten)
  • 1 Knoblauchzehe

Sosse:

  • Rübenkraut
  • Johannisbeergelee
  • Schwarzbrot oder Printen Reste
  • Rosinen
  • Salz
  • Paradeismark
  • Crème fraîche

Ein tolles Nudelgericht für jeden Anlass:

Wohlgeschmack gewürzter Beize einlegen, täglich auf die andere Seite drehen, besser: Tip: Fleisch und Beize in Folienbeutel einschweissen und bis zur Vorbereitung im Kühlschrank behalten.

Fleisch aus der Beize nehmen, abrinnen und gut abtupfen.

Butter und Öl im Bräter erhitzen. Fleisch darin von allen Seiten gleichmässig und scharf anbraten.

Beize durchsieben, Festbestandteile in ein großes Tee / Gewürz - Ei Form. Mit ein Drittel der Beize aufgießen und 30 Min. bei mässiger Hitze dünsten. Weiteres ein Drittel und das Tee - Ei hinzu Form und weiter dünsten. Nach weiteren 30 Min. den Rest Salz, Schwarzbrot, Beize beziehungsweise Aachener Printen, 2 Tl Rübenkraut (Zuckerrüben Sirup) und Johannisbeergelee zufügen und bei niedriger Hitze fertig gardünsten. Je nach Grösse und Alter des Sauerbratens insgesamt 2 bis 4 Stunden

Das Fleisch und das Tee - Ei mit den Gewürzen aus dem Bratensud nehmen und Sauce absieben. Mit gewaschenen Rosinen zum Kochen bringen und mit wenig Paradeismark und Crème fraîche nach Belieben anrühren. Fleisch nach dem Abkühlen in Scheibchen schneiden und noch ein kleines bisschen in der Soße ziehen. Schmeckt einen Tag später noch besser! Zuspeisen: Erdapfel - Pimmelchen bzw. Knödel ( Schupfnudeln ) bzw. rheinische Kartoffelpuffer (aus Kartoffelpüree ) . Rotkraut.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sauerbraten Rheinischer Art

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte